Jahresausgleich für Pensionisten

Steuerliche Aspekte

Seite 2 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2003 veröffentlicht: 20.03.2003, aktualisiert: 26.03.2003

Inhalt

Denken Sie dabei insbesondere an folgende Möglichkeiten:

Außergewöhnliche Belastungen: Im fortgeschrittenen Alter werden wohl in erster Linie Ausgaben zur Behandlung von Krankheiten (Krankenhausaufenthalte, Therapien, Heilbehelfe, Rezeptgebühren ...) dafür infrage kommen. Für bestimmte Krankheiten (z. B. Diabetes) gibt es Pauschalsätze. Dafür brauchen Sie keine Belege zu sammeln.

Sonderausgaben: Besonders wichtig, wenn Sie in Ihrer aktiven Zeit keine Sonderausgaben absetzen konnten, weil Ihre Bezüge den Grenzbetrag von 50.900 Euro jährlich überstiegen haben. Nun liegt die Pension meist darunter, sodass sich Sonderausgaben wieder auswirken. Infrage kommen dafür insbesondere: Kosten einer privaten Krankenversicherung oder Kirchensteuer.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
14 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo