Kredite

Geld zurück von Ihrer Bank?

Seite 5 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2003 veröffentlicht: 19.03.2003

Inhalt

Viele Konsumenten halten die Stellen hinter dem Komma für vernachlässigbar. Aber die Zehntel- und Hundertstelprozent haben’s in sich, wenn bei Zinssatzänderungen immer auf volle Achtelprozentpunkte aufgerundet wird. Steigen die Zinsen mehrmals hintereinander, wird immer vom aufgerundeten Wert weitergerechnet, die Aufrundungen summieren sich. Dieser Effekt tritt bei jeder Zinssatzänderung auf.

Tausende Kreditnehmer profitieren von unserem Sieg vor Gericht: Es geht um Kunden von BA-CA, Raiffeisenlandesbank NÖ/Wien, P.S.K sowie die Erste Bank. Auch andere Institute werden ihre Kredite korrigieren müssen.

Zwei Fälle aus der Praxis:

1) Fast 7000 Euro billiger: Für ihre neue Wohnung nahm Frau R. Ende 1997 ein Darlehen über 725.000 Schilling mit einer Laufzeit von 20 Jahren bei der Bank Austria auf. Der Zinssatz betrug 6 Prozent, die monatliche Rate wurde mit 5249 Schilling festgesetzt. Mehrmals stiegen und sanken die Zinsen, sie kletterten sogar auf mehr als 7 Prozent. Zur Euro-Umstellung betrug der Zinssatz 6,375%, die Rückzahlung 5398,14 Schilling beziehungsweise 392,30 Euro. Im Dezember 2002 lauteten diese Werte 6,125% und 386,30 Euro. Im Jänner 2003 kam ein Brief: Frau R. hat 1212,52 Euro zu viel an Kreditzinsen bezahlt, teilte ihr die Bank mit. Dieser Betrag wird ihrem Kreditkonto gutgeschrieben. Und der Zinssatz wird richtig gestellt und beträgt nur noch 5,5%. Frau R. muss jetzt monatlich nur noch 361,17 Euro zurückzahlen. Das Urteil, das wir erstritten haben, hat ihre monatliche Ratenbelastung um 25 Euro gesenkt. Für die Restlaufzeit von 180 Monaten bedeutet dies eine weitere Ersparnis von 4500 Euro, mit Zins und Zinseszins fast 7000 Euro!

2) Immerhin 72 Euro retour: Herr P. nahm im Mai 1997 100.000 Schilling für den Kauf eines Neuwagens bei der Erste Bank auf. Zinssatz 6,5%, Laufzeit 60 Monate. Die monatliche Rate war mit 1960 Schilling vereinbart. Als Herr P. seinen Kredit im Mai 2002 getilgt hatte, betrug sein Zinssatz 6,875%. Bei korrekter Rundung wären es nur 5,875% gewesen, also ein ganzer Prozentpunkt weniger. Jetzt sollte Herr P. schleunigst die etwa 72 Euro zurückfordern, die ihm die Erste Bank zu viel an Zinsen verrechnet hat.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo