Kreditkarte, Aufsperrdienst, Sonnenschutzmittel

Fallen vermeiden

Seite 1 von 1

KONSUMENT 7/2015 veröffentlicht: 25.06.2015

Inhalt

Mit 76 keine Kreditkarte mehr: Der Bericht hat unsere Leser mehr als verärgert. Genauso Aufsperrdienste, die ohne Firmennamen und mit einer 0800er-Nummer ihre Dienste anbieten. - Ein Intern von Chefradakteur Gerhard Früholz.

KONSUMENT-Chefredakteur Gerhard Früholz (Bild: U. Romstorfer/VKI)
Chefredakteur
Gerhard Früholz

Zu alt für eine Kreditkarte?

Eine Kurzmeldung im Juni-Heft löste besonders starke Reaktionen aus. Der Bericht darüber, dass einem 76-jährigen treuen Bankkunden die Neuausstellung einer Kreditkarte aufgrund seines Alters von seinem Geldinstitut zunächst verweigert worden war, sorgte für Empörung unter unseren Leserinnen und Lesern. Mit scharfen Worten und guten Argumenten treten sie gegen eine solche Art der Diskriminierung auf. Eine Auswahl der Zuschriften finden Sie unter den Leserreaktionen. Sollten Ihnen weitere Beispiele altersbedingter Benachteiligung bekannt sein, schreiben Sie uns. Wir möchten uns einen Überblick verschaffen und an dem Thema dranbleiben.

Eine Notlage ausgenutzt?

Und noch eine Nachlese zum letzten Heft: Der Test von Aufsperrdiensten hat in der Branche hohe Wellen geschlagen. Nur 3 von 14 getesteten Betrieben hatten eine versperrte Tür ohne große Beschädigung öffnen können. Aufbohren und Austausch des Schlosses samt saftiger Rechnung scheint in der Praxis die typische Lösung eines solchen Problems zu sein. Ob da nicht die Notlage eines Kunden schamlos ausgenutzt wird? Wir haben den Innungsmeister der Wiener Schlosser zum Interview gebeten. Er bestreitet gar nicht, dass es schwarze Schafe gibt, und fügt sogar selbst eine deutliche Warnung an Konsumenten hinzu: Wenn etwa am Schwarzen Brett im Hausflur Aufsperrdienste ohne Firmenname unter einer 0800er- Nummer ihre Dienste für den Notfall anbieten, sollte Alarmstufe Rot gelten. Da kann es so richtig teuer werden!

Welches Sonnenschutzmittel ist das beste?

Wie so oft: nicht das teuerste. Der alljährliche Test bestätigt einmal mehr die grundsätzlichen Aussagen unserer Untersuchungen von Drogerie- und Kosmetikartikeln. Eigenmarken sind wieder vorne dabei und wir können Ihnen jene Produkte nennen, mit denen Sie eine gute und günstige Wahl treffen. Dass am Ende des Testfeldes wieder einmal bekannte Marken zu hohen Preisen und mit Mängeln zu finden sind, auch das ist nicht neu.
 

 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen

Kommentare

  • altersbedingte Benachteiligung
    von der besserwisser am 26.06.2015 um 22:26
    die VAV-versicherung berechnet für die auto-haftpflicht ab dem 75. geburtstag eine wesentlich erhöhte prämie. im konkreten berechnungsfall + ~ 40 !! %. (~ € 190 zu 265)
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo