KONSUMENT.AT - Reparaturversicherungen - Gewährleistung und Garantie: Was ist was?

Reparaturversicherungen

Selten sinnvoll

Seite 4 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2004 veröffentlicht: 21.07.2004

Inhalt

Gewährleistung und Garantie

Im Alltagsleben wird es oft durcheinander gebracht: Die Gewährleistung stellt den gesetzlichen Rechtsanspruch auf eine mängelfreie Ware dar. Dieser Anspruch ist beim Händler geltend zu machen, wo das Gerät gekauft wurde, die Frist dafür beträgt zwei Jahre. Nach sechs Monaten muss der Reklamierende aber beweisen, dass der Mangel schon bei der Übergabe bestanden hat.

Davon zu unterscheiden ist die Garantie: Sie ist eine freiwillige Zusage eines Herstellers und kann auch an Bedingungen geknüpft sein (Vorlage der Originalrechnung, Aufheben der Originalverpackung und Ähnliches). Außerdem ist es für die Garantieleistung nicht Bedingung, dass der Mangel unmittelbar nach dem Kauf zu Tage tritt.

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen