KONSUMENT.AT - Schenken und Umtausch - Schenken und Umtausch

Schenken und Umtausch

Wenn der Pulli nicht passt...

Seite 3 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/1999 veröffentlicht: 01.12.1999

Inhalt

Nur mit Rechnung

Tina findet den geschenkten Pullover total ätzend. Doch Oma hatte vorsorglich Umtausch vereinbart. Klar, dass der Händler nur dann darauf eingeht, wenn das Stück noch nicht getragen wurde. Hilfreich ist es, wenn die Originalverpackung noch da ist. Und ohne Rechnung oder Kassabon läuft gar nichts.

Tina hadert mit ihrem Schicksal: Sie hat den Pullover ins Geschäft zurückgetragen, aber sie findet dort kein anderes Stück, das ihr gefällt. Nur Mode für die reifere Frau! Doch Geld zurück – das gibt es beim Umtauschen nicht. Im günstigsten Fall bekommt Tina eine Gutschrift für den ungeliebten Pullover und kann hoffen, dass sie später was Nettes findet. Wenn die Gutschrift auch noch übertragbar ist, ist Tina fein heraus. Dann „muss“ sie nicht dort einkaufen, sondern kann die Gutschrift weiter geben. Aber fix rechnen kann sie nicht damit. Der Händler kann ihren Wunsch erfüllen oder auch nicht.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen