Spar Garant AG: Rechnung für vermeintlichen Gewinn

Vertrag nichtig

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2016 veröffentlicht: 28.04.2016

Inhalt

Nach einer Gewinnzusage per Telefon folgte prompt eine Rechnung über 117,57 €. - In der Rubrik "Ein Fall für KONSUMENT" berichten wir über Fälle aus unserer Beratung.

Der Fall wurde für den Konsumenten positiv erledigt

Der Anruf kam von einer unbekannten Nummer: "Sie haben gewonnen", verkündete ein Mitarbeiter der Schweizer Spar Garant und stellte Frau Jaschke tolle Preise in Aussicht. Frau Jaschke nannte ihre Adresse und erhielt von Spar Garant einen Block und drei Zeitschriften zugeschickt. Wenig später folgte eine Rechnung ohne Rechnungsnummer und -betrag, einen Monat danach eine Mahnung über 115,57 €.

Forderung ausgebucht

Wir stellten klar, dass Verträge über Gewinnzusagen, die während eines von einem Unternehmen eingeleiteten Anrufs ausgehandelt werden, nichtig sind und forderten Spar Garant auf, die Forderung auszubuchen. Spar Garant löschte Frau Jaschkes Daten. In Kulanz, wie noch extra betont wurde.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo