Wertgegenstände im Auto

Leichte Beute

Seite 1 von 1

KONSUMENT 2/2017 veröffentlicht: 26.01.2017

Inhalt

Von 7.000 geparkten Autos fanden sich in einem Drittel gut sichtbar gelagerte Wertgegenstände, so das Ergebnis einer Untersuchung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit in den Landeshauptstädten. Am sorglosesten scheinen die Klagenfurter zu sein, wo in 60 Prozent der Fahrzeuge Wertgegenstände sichtbar waren; gefolgt von Graz (50 %). Profis benötigen rund 5 Sekunden, um ein Auto aufzubrechen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo