KONSUMENT.AT - Wohnraumfinanzierung - Wohnraumfinanzierung

Wohnraumfinanzierung

Bazar am Bankschalter

Seite 4 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2002 veröffentlicht: 01.02.2002

Inhalt

Nicht die ganze Wahrheit

Auffallend: Bei den Hypothekarkrediten stießen wir auf große Unterschiede zwischen den offiziell mitgeteilten und den in den Filialen tatsächlich gewährten Konditionen. Während die Oberbank auf unsere Anfrage einen Zinssatz von 5,125 Prozent nennt, wird im Internet mit 5,375 Prozent geworben. Doch bei einem anonymen Filialbesuch erhielt unsere Testperson sogar ein Kreditangebot mit einem Zinssatz von 5,75 Prozent. Auffällig die Differenzen bei Bank Austria/Creditanstalt. Die Spanne zwischen „offiziell“ und Filialtest betrug in einem Fall sogar 1,875 Prozent(!), mindestens jedoch einen halben Prozentpunkt. Alle Diskrepanzen haben wir neben unserer Tabelle vermerkt.

Provisionsritter unterwegs!

Offenbar erhält „marktübliche“ Konditionen nur derjenige, der hart und mit Druck verhandelt. Jene, die ungern um Spesen und Zinsen feilschen, haben das Nachsehen und zahlen drauf. Ähnliche Differenzen stellten wir auch bei den Bearbeitungsgebühren fest (siehe Inhaltsverzeichnis: „Brutto oder netto?“).