Geschirrspüler

Sparen mit Programm

Seite 1 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2015 veröffentlicht: 28.05.2015

Inhalt

Viele Maschinen liefern auch im Eco-Durchgang einwandfreie Reinigungsergebnisse für normal verschmutztes ­Geschirr – gut für die Umwelt, es erfordert jedoch Zeit und ­Geduld. Etwas schneller arbeitet das Automatikprogramm, allerdings kommt es teurer.

Folgende Produkte finden Sie in der Testtabelle:

Vollintegrierbare Geschirrspüler

  • AEG
  • Amica
  • Bauknecht
  • Bosch
  • Constructa
  • Miele
  • Neff
  • Indesit
  • Ikea
  • Zanussi

Teilintegrierbare Geschirrspüler

  • Bauknecht
  • Bosch
  • Constructa
  • Miele
  • Neff
  • Siemens

Die Test-Tabellen enthalten folgende Beurteilungspunkte: Reinigen, Trocknen, Dauer, Strom- sowie Wasserverbrauch (Sparprogrogramm/Labelprogramm, Automatikprogramm, Kurzprogramm), Handhabung, Sicherheit, Schutz vor Wasserschäden, Geräusch. - Lesen Sie auch unsere Tests:

 


Hier der Testbericht:

In drei von vier österreichischen Haushalten steht ein Geschirrspüler. Zu den wichtigsten Anforderungen an dieses Haushaltsgerät gehört strom- und wassersparendes Arbeiten. Die Europäische Union hat diesem Umstand schon Ende 2012 Rechnung getragen. Seit damals sind neue Geschirrspüler so eingestellt, dass sie beim Einschalten das umweltfreundliche Sparprogramm vorschlagen. Vorteil: Die Geräte brauchen mit Eco in der Regel am wenigsten Strom und Wasser und sie waschen meist blitzsauber. Nachteil: Geduld ist gefragt. Denn der Spülvorgang dauert drei bis vier Stunden.

Vollintegrierbare und teilintegrierbare Spüler

Zum aktuellen Geschirrspüler-Test, den unsere Schwesterorganisation Stiftung Warentest durchgeführt hat, traten elf vollintegrierbare Einbau-Geschirrspüler, darunter ein baugleicher, mit einer Breite von 60 Zentimetern an. Dies ist das Standardmaß für große Geräte in der Küche. Vollintegrierte Geräte sind solche mit einer versteckten Bedienblende. Außerdem im Test: sechs bauähnliche teilintegrierbare Spüler.

Die Prüfer ermittelten Programmdauer sowie Strom- und Wasserverbrauch. Im Sparprogramm und im Kurzprogramm prüften die Tester das Reinigen und Trocknen von normal verschmutztem Geschirr, darunter auch Kunststoffteile. Im Automatikprogramm wurde das Reinigen von normal und stark verschmutztem Porzellangeschirr geprüft.

Modelle mit dem Energielabel A++ im Test

Am letzten Geschirrspüler-Test 7/2014 nahmen auch Geräte der sparsamsten Energieklasse A+++ teil. Diesmal traten Modelle mit dem Energielabel A++ an – die meistverkaufte Kategorie. Am besten schnitt Neff S51N65X6EU-GV960 ab. Das Gerät spült besonders leise, liegt mit 858 Euro aber im oberen Preissegment. Knapp dahinter Bosch SMV68N20EU und der baugleiche Siemens SN66P080EU. Dahinter folgt Constructa CG4A52V8; diese Maschine bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Test. Im Spar-, Automatik- und Kurzprogramm reinigt sie sehr gut und liegt mit 449 Euro in einer günstigeren Preiskategorie.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Neff S51N65X6EU - GV 960, Bosch SMV68N20EU, Constructa CG4A52V8, Miele G 4970 SCVi, AEG F78600VI1P, Indesit DIFP 28T9 A EU, Amica EGSP 14386 V, Bauknecht GSX 81454 A++, Ikea Välgjord, Art.-Nr.: 702.834.87, Zanussi ZDT16016FA, Bosch SMI68N25EU, Siemens SN56P580EU, Constructa CG4A52J5, Neff S41N65N6EU-G 960 N, Miele G 4920 SCi, Bauknecht GSI 81454 A++ PT

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
59 Stimmen
Bild: VKI