KONSUMENT.AT - Abführmittel - Abführmittel nur anwenden

Abführmittel

Oft unnötig

Seite 8 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2001 veröffentlicht: 01.02.2001

Inhalt

  • um Bauchpressen, zum Beispiel bei schwerem Bluthochdruck, nach Herzinfarkt, zu vermeiden
  • zur Darmentleerung vor Röntgenuntersuchungen im Darmbereich und vor chirurgischen Eingriffen
  • bei schmerzhaften Leiden in der Aftergegend
  • kurzfristig bei stopfend wirkenden Medikamenten und Krankheiten
  • unter ärztlicher Kontrolle bei chronischer Verstopfung
  • nicht länger als zwei Wochen!