KONSUMENT.AT - Alzheimer-Selbsttest - Gefahr von "falsch positiv"

Alzheimer-Selbsttest

Nur ein Mosaikstein

Seite 3 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 3/2015 veröffentlicht: 26.02.2015

Inhalt

Gefahr von "falsch positiv"

Alles Unsicherheiten, die rund um die Diagnosestellung bedacht werden wollen. Der Selbsttest ist eine Chance, er birgt allerdings auch eine gewisse Gefahr. Die Gefahr nämlich, dass der Selbsttester zu einem "falsch positiven Ergebnis" gelangt. Er macht sich dann unnötig Gedanken über seine kognitiven Fähigkeiten. Unnötig deswegen, weil ohnehin alles in Ordnung ist.

Alzheimer ist heute ein Problem, eine zuweilen schon um sich greifende Alzheimer- Hysterie ebenso. Die Betroffenen sind völlig gesund, fühlen sich aber krank. In den USA hat man bereits einen Begriff für diese Menschen geprägt: Es sind die "worried-well".

Kein eindeutiger Krankheitsnachweis

Ein Knochenbruch ist mit einer Röntgenaufnahme nachzuweisen, eine AIDS-Erkrankung mit einem Bluttest. Wir wollen es noch einmal betonen: Ähnlich einfach ist die Sache bei Alzheimer nicht. Da fehlt jener Marker, der als eindeutiger Krankheitsnachweis dienen könnte.

Alois Alzheimer, der Arzt, nach dem die Krankheit benannt worden ist, glaubte noch Anfang des vorigen Jahrhunderts, eine Plaquebildung im Hirn sei für diese neurodegenerative Erkrankung verantwortlich zu machen. Mittlerweile wissen wir, dass ein Hirn bei der Autopsie alle Formen der Zerstörung aufweisen kann und dennoch war die betreffende Person bis an ihr Lebensende völlig klar im Kopf.

Komplexes Geschehen

Bei Alzheimer handelt es sich, so Dal- Bianco, wohl um ein Krankheitsgeschehen, bei dem mehrere Ausfälle zusammenkommen, mithin um ein vernetztes Geschehen. Der behandelnde Arzt kann sich nicht wie ein Flugzeugpilot an Checklisten orientieren, nach dem Muster: Das ist richtig, das ist falsch. Überall dort, wo sich einfache Antworten verbieten – so typischerweise auch bei Alzheimer –, ist im Besonderen die Erfahrung des Arztes und sein Einfühlungsvermögen gefragt.

Kurz: die "ärztliche Kunst", wie Dal-Bianco es ausdrückt. Ein Selbsttest kann insofern höchstens einer von mehreren Mosaiksteinen sein, die zu einem Ganzen zusammengefügt werden müssen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
9 Stimmen
Weiterlesen