KONSUMENT.AT - Baby- und Kindershampoos - Baby- und Kindershampoos

Baby- und Kindershampoos

Tränen müssen nicht sein

Seite 3 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2004 veröffentlicht: 09.12.2003

Inhalt

Unerwünschte Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe

Unverständlich, dass keines der getesteten Produkte frei von Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffen ist. Gerade für die empfindliche Kinderhaut ist dies unerwünscht, weil man weiß, dass sie die Haut reizen oder Allergien auslösen können. Natürlich werden Shampoos rasch wieder herausgespült, und deshalb wurde keine Bewertung dieser Stoffe durchgeführt. Welches Produkt welche Inhaltstoffe enthält, finden Sie jedoch in der Tabelle aufgelistet.

Schaumschläger nicht gefragt

Bei den Zwerglein braucht es zudem meist noch gar kein Shampoo. Babys spärlicher und feiner Schopf wird beim Baden auch mit einer Hand voll warmem Wasser sauber. Die Zeit zum Waschen kommt spätestens, wenn aus dem Flaum eine ansehnliche Mähne geworden ist und die lieben Kleinen durch die Sandkiste robben. In dem Alter macht der Schaum viel Spaß. Allerdings bekommt der den Haaren weniger. Das Shampoo von Schlecker etwa entwickelte Schaum in Hülle und Fülle, leicht auskämmbar war der Schopf anschließend nicht.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen