Cholesterin: FAQ

Runter mit dem Risiko!

Seite 5 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2005 veröffentlicht: 17.10.2005

Inhalt

Bei erhöhten Cholesterinwerden werden verschiedene Medikamente eingesetzt. Wodurch unterscheiden Sie sich?

Zur Senkung eines zu hohen Cholesterinspiegels stehen viele verschiedene Wirkstoffe zur Verfügung.

Ionenaustauscherharze: Sie binden die Gallensäure, die hauptsächlich aus Cholesterin hergestellt wird, im Darm, sodass mehr Gallensäure ausgeschieden wird. Weil der Körper immer wieder neue Gallensäure herstellen muss, verbraucht er mehr Cholesterin für die Neuproduktion. Als Folge davon sinkt die LDL-Konzentration.

Statine: Sie werden auch CSE-Hemmer (Cholesterinsynthesehemmer) genannt. Ihr Vorteil: Sie packen das Übel gleichsam bei der Wurzel.

Ein großer Teil des LDL-Cholesterins wird von unserem Körper selbst hergestellt. Maßgeblich für die Produktion ist ein bestimmtes Enzym. Und genau das wird durch den Einsatz von Statinen blockiert. Der Organismus erzeugt weniger Cholesterin, die LDL-Werte im Blut sinken. Statine senken außerdem noch die Triglyceride und erhöhen die HDL-Werte.

Fibrate: Sie senken vor allem die Triglyceridwerte. Fibrate führen dazu, dass die Leber weniger Triglyceride herstellt, aber vermehrt Cholesterin aufnimmt, das über den Darm wieder ausgeschieden wird. Außerdem sorgen Fibrate dafür, dass weniger Eiweiße für den Fett-Transport im Blut hergestellt werden.

Nikotinsäure: Dieser Wirkstoff senkt die LDL-Konzentration im Blut durch eine Verminderung der Fettfreisetzung aus den Fettzellen. Gleichzeitig wird die Bildung von LDL in der Leber gehemmt.

Ezetemib: Dieser Wirkstoff ist neu am Markt. Er hemmt gezielt die Aufnahme von Cholesterin. Das betrifft sowohl Cholesterin, das über die Nahrung aufgenommen wird, als auch Cholesterin, das über die Galle abgebaut wird. Ezetemib wird in Kombination mit Statinen (CSE-Hemmern) eingesetzt. Achtung: Müssen Sie dieses Medikament einnehmen, brauchen Sie dafür eine chefärztliche Genehmigung, und zwar im Vorhinein!

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: VKI