KONSUMENT.AT - EVRA Verhütungspflaster - EVRA Verhütungspflaster

EVRA Verhütungspflaster

Kleben statt Schlucken

Seite 3 von 3

Konsument 11/2003 veröffentlicht: 15.10.2003

Inhalt

Nicht billig

Mit 50,30 Euro für die Dreimonatspackung ist das Pflaster auch nicht gerade preiswert. Auch der Preis für die Umwelt ist hoch: Weil das Pflaster beim Wechseln noch bedeutende Reste des Hormons Ethinylestradiol enthält, das Abwässer stark belastet, soll es in einem Beutel aus Papier, Kunststoff und Aluminium im Hausmüll entsorgt werden – eine überflüssige Belastung der Mülldeponien.

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme