KONSUMENT.AT - Gebisshaftcreme - Mit „dritten Zähnen“ leben

Gebisshaftcreme

Leicht lachen

Seite 4 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2005 veröffentlicht: 25.04.2005, aktualisiert: 27.04.2005

Inhalt

Mit „dritten Zähnen“ leben

Die Eingewöhnungsphase dauert mindestens zwei Wochen. Oft braucht es noch länger, ehe das Fremdkörpergefühl im Mund verschwindet. Bei Problemen den Zahnarzt aufsuchen! Anfangs kommt es häufig zu Druckstellen. Dann muss die Prothese nachbearbeitet werden. Tragen Sie den neuen Zahnersatz tagsüber ständig. Nachts gehört er ins Wasserglas, damit sich die Schleimhaut erholt. Das Sprechen erfordert eine gewisse Umstellung, ebenso das Kauen: anfangs nur kleine Bissen nehmen, zähe oder harte Speisen in der Eingewöhnungszeit meiden.

Vorsichtig einsetzten

Eine Zahnprothese kann beim Herunterfallen leicht zerbrechen. Einsetzen oder Herausnehmen sollten Sie sie daher immer über dem Waschbecken, in das Sie Wasser einlassen oder ein Handtuch legen. Setzen Sie sie mit beiden Händen sorgfältig ein – nicht nur in den Mund schieben und draufbeißen. Prothesen sollten mit Flüssigseife (aus dem Spender) und Bürste gereinigt werden, aber nicht mit Zahnpasta. Sprudeltabletten ersetzen nicht die sorgfältige Reinigung von Hand.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
15 Stimmen
Weiterlesen