KONSUMENT.AT - Gelsen - Tropische Mücken im Anmarsch

Gelsen

Lästige Quälgeister abwehren

Seite 2 von 2

veröffentlicht: 09.06.2011, aktualisiert: 12.06.2013

Inhalt

Tropische Stechmücken in Europa

In einigen Ländern Europas treten zunehmend Mücken auf, die ursprünglich in den Tropen und Subtropen beheimatet waren. Laut Informationen des Wiener Tropenzentrums sind bereits einige tropenmedizinische Krankheiten bei Menschen aufgetreten, obwohl sich diese nicht außerhalb Europas aufgehalten haben. Dazu zählen Denguefieber in Südfrankreich und Kroatien, Chickungunyafieber in Italien und Malaria in Spanien.

Auch in Deutschland traten bereits Übetragungen von Malaria durch eine spezielle Mückenart auf. In Österreich wurden bis dato noch keine Erkrankungen durch mögliche neue Mückenarten erfasst.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
3 Stimmen

Kommentare

  • Das einzige was gegen den Juckreiz hilft: Wärmebehandlung mit bite away
    von oesterreich2 am 16.06.2012 um 09:53
    Wir reagieren relativ stark auf Insektenstiche: Machen sich bemerkbar mit starken Schwellungen, starker Juckreiz alles über mehrere Tage. Wir haben versucht gegen den Juckreiz: div. Salben & Tinkturen (Hausmittel & Apotheke)-nichts hat geholfen! Sofort gehofen gegen den lästigen, mehrtägigen Juckreiz hat der BITE AWAY !!! Gerät auf den einstich halten, einschalten, auf den "Biep" warten Ergebnis: Die Schwellung bleibt, aber der Juckreiz ist sofort weg. Wer testen will ob das Gerät bei Ihm funktioniert: Kaffelöffel mit Feuerzeug erhitzen (Achtung: nicht zu heiß, vorher mit Fingerkuppe Temperatur testen-Verbrennungsgefahr-, Temperatur sollte so sein, daß man den Finger noch draufhalten kann. Den Kaffelöffel einige Sekunden (ca. 5) auf den Insektenstich halten. Wenn der Juckreiz verschwindet- Gerät kaufen. Infos hier: http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/MagazinArtikel/Detail&cid=24325