KONSUMENT.AT - Gesünderer Lebensstil - Daten zusammenführen

Gesünderer Lebensstil

Mit digitalem Assistenten

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2020 veröffentlicht: 30.07.2020

Inhalt

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft hat in Salzburg ein neues „Institut für digitale Gesundheit und Prävention“ geschaffen.

So soll Patienten eine Änderung ihres Lebensstils nicht nur für kurze Zeit, sondern nachhaltig und langfristig gelingen. Dabei werden die Patienten durch einen benutzerfreundlichen digitalen Gesundheitsassistenten unterstützt.

Daten zusammenführen

Ein zentraler Punkt ist, Daten zusammenzuführen: Dazu werden Daten, die Patienten in ihrem Smartphone selbst eingeben (Bewegungsmotivation, Schlafqualität, Energielevel, Emotionen und Stress), mit Informationen, die z.B. ein Fitnessarmband oder eine Smartwatch ermittelt, zusammengeführt. Diese Daten sollen in die elektronische Gesundheitsakte (ELGA) einfließen.

In einem ersten Schritt wurden und werden Erfahrungen und Vorstellungen der Patienten und der Ärzteschaft erhoben. Parallel dazu werden jene Faktoren gesucht, die Bewegung fördern oder erschweren.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme