KONSUMENT.AT - Haar- und Bartschneider - So haben wir getestet

Haar- und Bartschneider

Jeder Millimeter zählt

Seite 9 von 9

Konsument 12/2002 veröffentlicht: 18.11.2002

Inhalt

Im Test: 5 Haarschneider und 5 Bartschneider, Preise zwischen 25 und 100 Euro. In Kooperation mit der Stiftung Warentest.

Funktion: 15 Probanden beurteilten das Erreichen der gewünschten Haar- bzw. Bartlänge; das Konturen-Schneiden und Ausdünnen (Effilieren); die Einstellmöglichkeiten des Distanzkammes; das Aufrichten der Haare; das Zuführen zu den Schneidteilen; die Benutzung ohne Distanzkamm; das gänzliche Entfernen der Haare an Hals und Nacken; Zwicken, Kratzen und Schneiden der Haut und ob die Akkuladung ausreichend ist. Beim Bartschneiden wurde auch die Erreichbarkeit kritischer Stellen an Hals, Ohren und Nase beurteilt.

Handhabung: 15 Probanden beurteilten Bedienungsanleitung, Handlichkeit (Größe, Form, Gewicht, Schwerpunkt, störende Kanten, Oberfläche, Benutzung an schwer zugänglichen Stellen), Einstellen des Distanzkammes, Länge und Sitz des Netzkabels, Akkubetrieb, Geräusch und Vibration, Verstauen in der Tasche oder Box, Reinigen und Ölen sowie die Betriebsdauer mit einer Akkuladung.