Kontaktlinsen anpassen

Damit nichts ins Auge geht

Seite 6 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2010 veröffentlicht: 22.06.2010

Inhalt

Wie die Ärzte vorgingen: Daten nicht ausgehändigt

Dr. Alexandra Crammer nahm keine Kontaktlinsenanpassung vor. Der Kunde wurde bei der Terminver­einbarung angehalten, seine Kontakt­linsen mitzubringen. Da diese nach Meinung der Ärztin perfekt sitzen, eine ausgezeichnete Sehschärfe garantieren und von hoher Material­qualität sind, sah sie keine Veranlas­sung für eine weitere medizinische Indikation. Eine Nachbetreuung ist im Fall eines Internetkaufes bei ihr nicht möglich.

Dr. Klaus Fridrich informierte ausführlich über mögliche Komplika­tionen, Reinigung und Pflege und nahm eine Anpassung mit Probelin­sen vor. Er verweigerte zunächst die Herausgabe der Parameter mit der Begründung, diese würden dem Arzt gehören. Außerdem merkte er an, dass man den Hersteller bei einem  Einkauf im Internet nicht kenne und die Haftungsfrage bei möglichen Komplikationen nicht geklärt sei.  Ein weiterer Termin, bei dem die Para meter laut Angaben des Arztes hätten aus gehändigt werden sollen, wurde von unserer Testperson nicht wahr genommen.

Dr. Christian Kellner nahm eine Augenuntersuchung vor und infor­mierte unseren Tester über mögliche Komplikationen beim Tragen von Kontaktlinsen. Als dieser die Heraus­gabe der Daten für einen Einkauf im Internet verlangte, wurde er vom Arzt an die Ordinationshilfe verwiesen. Diese konnte ihm die Parameter nicht nennen, notierte sich aber, dass der Patient die Preise gerne im Internet vergleichen würde. Auf telefonische Nachfrage wurde unser Tester aufge­klärt, dass er nur die Brillenparame­ter erhalten könne, da für Kontaktlin­senparameter ein weiterer Besuch in der Ordination notwendig sei. Nach­dem er diese Information erst bei der telefonischen Rücksprache erhielt, nahm er den Termin nicht wahr.

Dr. Gunda Nagel vertrat die Mei­nung, dass Kontakt linsen nur von Ärzten vertrieben werden dürften, da es sich um ein medizinisches  Produkt handle. Außerdem verwies sie darauf, dass die Haftung beim Internetkauf nicht geklärt sei.

Dr. Edith Reisinger nahm eine Anpassung mit Probelinsen vor, ver­weigerte jedoch die Herausgabe der Daten mit der Begründung, dass sie so etwas nicht mache.

Dr. Katja Stelzer nahm eine Kon­taktlinsenanpassung mit Probelin­sen vor. Eine Herausgabe der Para­meter wurde mit der Begründung verweigert, dass die vorgesehenen Kontaktlinsen nur für Ärzte erhält­lich seien und nicht im Internet bestellt werden könnten.

Dr. Karin Woisetschläger arbeitet mit einer Optikerin zusam­men und passt selbst keine Kontakt­linsen an. Unser Tester wurde bei  der Anmeldung zur Kontaktlinsen­anpassung nicht auf diesen Umstand aufmerksam gemacht. Beim Termin in der Ordination war die Optikerin nicht anwesend, wes­halb keine Anpassung erfolgte.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
6 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Internet-Anbieter
    von Maggiflaschl am 23.07.2010 um 15:52
    Hallo, mich würde interessieren, woran ich erkenne, dass ein Internet-Anbieter für Kontaktlinsen seriös ist. Gibt es vielleicht sogar eine Liste?
  • Kontaktlinsenanpassung
    von mgomsi am 27.06.2010 um 08:35
    Ich habe den Artikel mit großem Interesse gelesen, da beide meiner Töchter Kontaktlinsen verwenden. Bei den Testungen von Betrieben/Personen etc. hätte ich den Wunsch, dass man auch in die Bundesländer geht, da es mir aus der Südsteiermark ja nichts nützt, wenn ich weiß, dass es in Wien einen ausgezeichneten Augenarzt etc. gibt. Sonst sind ihre Testungen und Berichte immer von größtem Wert für mich. Melitta Gomsi
KONSUMENT-Probe-Abo