Zuletzt hinzugefügt Produkte in Ihrem Warenkorb (ausblenden) Menge Stückpreis
Zuletzt hinzugefügt: KONSUMENT-Abo
EUR 52,00
Produkttitel Menge Stückzahl
KONSUMENT-Abo entfernen EUR 52,00
Gesamtsumme:EUR 52,00

Medikamente: Ceremin Filmtabletten

Sauerstoff fürs Gehirn?

Seite 1 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2015 veröffentlicht: 23.04.2015

Inhalt

"Nebenwirkungen": unsere Arzneimittel Test-Rubrik. Wir bewerten für Sie rezeptfrei erhältliche Medi­kamente aus der Apotheke - diesmal: Ceremin Filmtabletten

  • Ceremin Filmtabletten

Stichworte: Bei arteriellen Durchblutungsstörungen sowie Hirnleistungsstörungen

Ausgewählt werden in der Rubrik "Nebenwirkungen" besonders häufig nachgefragte und rezeptfrei erhältliche Medikamente aus der Apotheke. Die Bewertung nahm ein Expertengremium von anerkannten Medizinern und Wissenschaftlern vor. Als Grundlage dienten klinische Studien. Die Eignung der jeweiligen Präparate wurde für die Indikation bewertet, die der Hersteller angibt.

Die Informationen stammen aus unserem Ratgeber "Medikamente". Die Bewertung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stiftung Warentest und basiert auf vier Stufen:

  • Geeignet
  • Auch geeignet
  • Mit Einschränkung geeignet
  • Wenig geeignet

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
4 Stimmen

Kommentare

  • Ginkoextrakt bei Hirnleistungsstörungen
    von ap am 19.03.2017 um 13:44
    Ginkgo-biloba-Extrakte werden ja seit langem bei kognitiven Funktionsstörungen angewendet. Erstmals jedoch haben chinesische Wissenschaftler systematisch Metaanalysen und Reviews aus insgesamt sechs Datenbanken ausgewertet, um die Frage zu beantworten, inwiefern tatsächlich Nachweise vorliegen, wonach mit dem Pflanzenextrakt kognitive Funktionen und Symptome bei Demenz vom Alzheimer- und vom vaskulären sowie gemischten Typ verbessert werden können. Die Antwort von Dr. Hong-Feng Zhang von der Wenzhou Medical University in Wenzhou und seinen Kollegen lautet: Ja, die Nachweise liegen vor. Aber diese Evidenz gelte nur für den Ginkgo-biloba-Extrakt EGb 761 und nur für hohe Dosen von 240 mg pro Tag (Front Aging Neurosci 2016, 8: 276).
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo