KONSUMENT.AT - Medikamente: Contractubex Gel - Contractubex Gel

Medikamente: Contractubex Gel

Zur äußerlichen Behandlung von Narben

Seite 2 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2012 veröffentlicht: 26.04.2012

Inhalt

Soll wulstige Narbenbildungen verhindern.

Testurteil: Wenig geeignet zur Behandlung von Narben, weil die therapeutische Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen ist. Dieses Gel soll verhindern, dass sich bei verheilten Hautverletzungen eine dicke, wulstige Narbe bildet. Zwiebelextrakt soll dabei entzündungshemmend und antiallergisch wirken und das Wachstum bestimmter Zellen (Fibroblasten) bremsen, die ein übermäßiges Hautwachstum auslösen. Heparin behindert die Blutgerinnung, hemmt aber auch Entzündungen und kann das Zellwachstum verringern. Allantoin beruhigt die Haut und soll die Wundheilung fördern.

Für diese theoretisch denkbare Kombination der pflanzlichen und chemischen Wirkstoffe ist die therapeutische Wirksamkeit bezüglich Narbenhöhe/Narbenlänge nicht nachgewiesen.Contractubex Gel (Bild: VKI/E. Würth)

Präparat: Contractubex Gel

Wirkstoffe: Auszug aus Zwiebel, Allantoin, Heparin-Natrium

Preis: Contractubex Gel 20 g/11,20 Euro; 50 g/25,60 Euro

Anwendung: Mehrmals täglich in die Haut beziehungsweise das Narbengewebe leicht einmassieren, bis das Gel von der Haut aufgenommen ist. Bei verhärteten, alten Narben eventuell über Nacht unter einem Salbenverband einwirken lassen. Je nach Ausdehnung und Stärke der bestehenden Narbe oder Kontraktur kann sich die Behandlung über mehrere Wochen bis Monate erstrecken. Vor allem bei der Behandlung frischer Narben sollten physikalische Reize wie extreme Kälte, UV-Licht oder zu starkes Einmassieren vermieden werden. Das Mittel darf nicht auf offenen Hautstellen, nicht verheilten Wunden und Schleimhäuten eingesetzt werden.

Gegenanzeigen, Neben- und Wechselwirkungen: Tritt ein Juckreiz auf, deutet dies nach Angaben des Herstellers darauf hin, dass sich das Narbengewebe im Sinne der Behandlung umbaut. Das Mittel enthält jedoch einige Zusatzstoffe, unter anderem Sorbinsäure und Parabene. Wenn eine Allergie auf Parastoffe besteht, darf dieses Mittel nicht angewendet werden. Ist keine Allergie bekannt und rötet sich die Haut an der Narbe stark oder schwillt an (dabei können sich auch Bläschen bilden), sollte das Gel sofort abgesetzt werden. Sind die Hauterscheinungen einige Tage später nicht deutlich abgeklungen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Es könnte sich eine Allergie auf einen der vielen enthaltenen Stoffe entwickelt haben.

Kinder: Da insgesamt keine umfangreichen Ergebnisse zum Einsatz von Contractubex bei Kindern vorliegen, sollte jegliche Anwendung bei Kindern unter zwei Jahren nur aufgrund ärztlicher Verschreibung erfolgen. Bei Kindern unter 6 Monaten sollte das Mittel nicht angewendet werden.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
58 Stimmen
Weiterlesen