KONSUMENT.AT - Medikamente: Lamisil Once, Optiderm-Creme - Optiderm-Creme

Medikamente: Lamisil Once, Optiderm-Creme

Fußpilz und trockene Haut

Seite 3 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2010 veröffentlicht: 24.06.2010

Inhalt

Optiderm-Creme

Optiderm Creme im Test (Bild: VKI) Testurteil: Geeignet zur Pflege trockener Haut. Harnstoff erhöht den Feuchtigkeitsgehalt der Haut und trägt dazu bei, sie weich und geschmeidig zu erhalten. Er macht die Haut für das Eindringen anderer Wirkstoffe durchlässiger. Polidocanol ist ein oberflächlich betäubender Wirkstoff, der die Empfindlichkeit der Nervenenden und -fasern mindert. Schmerz und Juckreiz sind weniger stark zu spüren.

Präparat: Optiderm-Creme, 50 g

Wirkstoffe: Harnstoff, Polidocanol Preis: € 5,30

Anwendung: Haut täglich ein- bis zweimal dünn eincremen. Darauf achten, dass das Mittel nicht in die Augen gelangt, weil es die Schleimhaut reizen kann. Harnstoff macht die Haut durchlässiger für alle Stoffe, die aufgetragen werden. Kosmetika sollten daher in einem Abstand von zirka einer Stunde angewendet werden.

Gegenanzeigen, Wechsel- und Nebenwirkungen: Darf nicht auf entzündete oder verletzte Haut aufgetragen werden. Bei gestörter Nierenfunktion nicht großflächig (z.B. ganzer Rücken) anwenden. Die Haut kann sich röten, brennen und schuppen. Bildet sich zusatzlich ein Hautausschlag mit Bläschen, liegt vermutlich eine Unverträglichkeit vor; dann sollte das Präparat abgesetzt werden. Sind die Hauterscheinungen einige Tage später nicht deutlich abgeklungen, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
33 Stimmen
Weiterlesen