KONSUMENT.AT - Medikamente: Wick Formel 44 und Octenisept Lösung - Medikamententest: Wick Formel 44 und Octenisept Lösung

Medikamente: Wick Formel 44 und Octenisept Lösung

Reizhusten und Schleimhaut- und Wundesinfektion

Seite 3 von 3

Konsument 10/2008 veröffentlicht: 19.09.2008, aktualisiert: 19.10.2008

Inhalt

Octenisept Lösung zur Wund- und Schleimhautdesinfektion

Geeignet zur Desinfektion von Wunden und Haut. Octenisept enthält das verträgliche Antiseptikum Octenidin sowie mit Phenoxyethanol einen Alkohol, der auf Wunden nicht brennt.

  • Präparat: Octenisept Lösung zur Wundund Schleimhautdesinfektion, 50 ml
  • Wirkstoffe: Octenidin dihydrochlorid, Phenoxyethanol
  • Preis: € 5,05
  • Anwendung: Auf die zu desinfizierenden Hautstellen auftragen und einige Minuten einwirken lassen. In der Umgebung der Augen nicht anwenden, weil die Inhaltstoffe die Schleimhaut reizen. Ist die Substanz versehentlich ins Auge gelangt, rasch mit klarem Wasser spülen. Halten die Beschwerden an, einen Augenarzt aufsuchen. Das Mittel sollte nicht länger als vier bis sechs Tage hintereinander benutzt werden.

Gegenanzeigen, Wechsel- und Nebenwirkungen: Die Haut kann sich röten und brennen. Wenn sich auf der Haut Bläschen bilden und die Stelle schmerzt, liegt vermutlich eine allergische Reaktion vor. Dann sollte das Mittel abgesetzt werden. Sind die Hauterscheinungen nach einigen Tagen nicht deutlich abgeklungen, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

 

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
22 Stimmen