KONSUMENT.AT - Mittel bei Pilzerkrankungen (Teil 1) - Schutz vor Fußpilz

Mittel bei Pilzerkrankungen (Teil 1)

Lästig und langwierig

Seite 8 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2005 veröffentlicht: 09.12.2004

Inhalt

Schutz vor Fußpilz

  • Füße täglich waschen . Dadurch werden pilzhaltige Hautpartikel entfernt. Genauso wichtig wie das Waschen ist das anschließende Abtrocknen, besonders in den Zehenzwischenräumen. Bei Pilzinfektionen verwenden Sie am besten Einmalhandtücher. Oder das benutzte Stoffhandtuch wandert sofort nach Gebrauch in die Waschmaschine. Trocknen Sie Ihre Füße zusätzlich mit einem Fön nach.
  • Baumwolle: Bevorzugen Sie Wäsche und Strümpfe aus Baumwollfasern.
  • Waschtemperaturen über 60 Grad C töten auch Pilzsporen ab. Für Wäsche, die diese Waschtemperatur nicht aushält, gibt es in der Apotheke spezielle Spüllösungen.
  • Desinfizieren: Schuhe, auch selten getragene Schi- oder Wanderschuhe, mindestens einmal im Jahr mit pilztötenden Sprays desinfizieren!

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
5 Stimmen
Weiterlesen