KONSUMENT.AT - Mundgeruch - Mundgeruch

Mundgeruch

Viele Ursachen

Seite 2 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2002 veröffentlicht: 01.04.2002

Inhalt

Speisen oder Galle

Gerüche von Nahrungsmitteln, die flüchtige Öle enthalten, wie etwa Zwiebeln und Knoblauch, gelangen vom Darm über das Blut in die Lunge und werden über diese abgeatmet. Auch chronische Verstopfung, Unverträglichkeit von Lactose (Milchzucker) oder eine Fettverdauungsstörung kann Mundgeruch produzieren. Schließlich kann eine Krankheit der Prostata oder der Gallenwege Quelle des Übels sein. In extrem seltenen Fällen kann der Mundgeruch auf ernsthafte Krankheiten hindeuten, erkennbar an einer speziellen Duftnote: So riecht der Atem bei Diabetes zum Beispiel nach Nagellackentferner (Azeton), und süßlicher Mundgeruch begleitet die Diphtherie.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen

Kommentare

  • "Heilerde" gegen Mundgeruch?
    von spock1 am 20.04.2011 um 11:50
    "Der fangocur Mineral-Drink MICRO wird aus natürlicher vulkanischer Heilerde in reinster Form gewonnen." Laut Homepage wirkt es gegen alle Formen des Mundgeruchs und das ohne Nebenwirkungen. Dieses Wundermittel ist natürlich sauteuer. Weiß irgendjemand was aus objektiver Quelle über Wirkungen und Nebenwirkungen zu berichten?