KONSUMENT.AT - Optiker - Zusammenfassung

Optiker

Trübe Aussichten

Seite 11 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2001 veröffentlicht: 01.05.2001

Inhalt

Optiker- und Fotoketten eine Alternative.

Dass man beim Fachgeschäft grundsätzlich besser aufgehoben wäre, wird durch unseren Test nicht belegt.

Falsch gemessen.

Sowohl bei Fachoptikern als auch bei Ketten haben wir Fehlmessungen festgestellt.

Gründlicher Test.

Ein ausführlicher Sehschärfentest dauert etwa 20 Minuten, der Untersuchungsraum sollte ruhig und gut ausgeleuchtet sein.

Brillenpass verlangen.

Darin sollten Brillenstärke und Pupillenstand eingetragen sein.

Gut angepasst.

Der Optiker sollte die fertige Brille geduldig anpassen – bis sie wirklich optimal sitzt.

Passt die Brille?

Achten Sie darauf, ob Sie sich mit der Brille wohl fühlen oder ob Beschwerden auftreten.