Psychisch Kranke im Spital

Personal und Patienten überfordert

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2015 veröffentlicht: 30.07.2015

Inhalt

Akutspitäler sind bei der Behandlung und Pflege von psychisch kranken oder dementen Patienten häufig überfordert. Bei Haarausfall, äußerlich aufzutragen.

Der Fall: Einlieferung in Zimmer mit Schizophrenieerkrankten

Eine Patientin muss zur Behandlung einer Erkrankung ins Spital. Da sie über keine Zusatzversicherung verfügt, wird sie in einem Mehrbettzimmer untergebracht. Ihre Bettnachbarin leidet an einer zu behandelnden allgemeinen Erkrankung und außerdem an Schizophrenie.

Patientinnen kümmern sich um psychisch kranke Frau

Im Alltag ist diese Patientin auf die besondere Betreuung durch einen ­sozialen Dienst angewiesen. Im Spital fehlt es an entsprechend ausgebildeten Betreuungskräften. Nachts ist die Patientin sehr unruhig, was den Schlaf ihrer Zimmergenossinnen massiv stört. Auch tagsüber ist das Pflegepersonal mit der Situation völlig überfordert. Schließlich kümmern sich die anderen Patientinnen – obwohl sie selbst teilweise frisch operiert und pflegebedürftig sind – um die psychisch kranke Frau. Sie verständigen etwa das Pflegepersonal, wenn diese orientierungslos das Zimmer verlässt oder wenn hygienische Pflegemaßnahmen notwendig sind.

Die Intervention: Mangelhafte Betreuung für psychisch Kranke

Nach der Entlassung aus dem Spital wendet sich die eingangs erwähnte ­Patientin an die Patientenanwaltschaft Vor­arlberg. In ihrer Beschwerde kritisiert sie die mangelhafte Betreuung für psychisch kranke Patienten. Die Patientenanwaltschaft Vorarlberg konfrontiert den Krankenhausträger mit dem Fall und hinterfragt generell die Versorgungsstruktur für psychisch kranke Menschen in Akutspitälern. Sie weist auf die Notwendigkeit einer besonderen Akutversorgung für diese Patienten hin.

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo