Remington

Rasierer

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2016 veröffentlicht: 28.04.2016

Inhalt

"Vor den Vorhang" bitten wir Unternehmen, die besonderes Entgegenkommen gezeigt haben - über die gesetzlichen Ansprüche (Gewährleistung) oder vertragliche Zusagen (Garantie) hinaus. - Hier: Remington lieferte per Post einen neuen Rasierer.

Keine Rasierblätter für altes Gerät

Mein Vater benutzt seit 15 Jahren einen Remington-Rasierer. Zwischendurch kaufte er immer wieder in einem Laden Rasierblätter, wenn die alten stumpf wurden. Als dieses Geschäft zusperrte, fuhr mein Vater in das Remington Werk nach Brunn am Gebirge. Dort erfuhr er, dass es keine Rasierblätter mehr zum Austauschen gibt. Enttäuscht machte er sich auf den Heimweg. Einige Tage später wurde meinem Vater ein neuer Remington-Rasierer per Post geliefert.

Ingrid Maier
Wien

 

Mehr Beispiele für positive Erfahrungen von Verbrauchern lesen Sie

Haben auch Sie bereits gute oder schlechte Erfahrungen mit Unternehmen gemacht? Schreiben Sie uns!

  • Abonnenten: Als registrierter User von konsument.at können Sie Ihre Erlebnisse in unseren Foren posten.
  • Keine Abonnenten: Sind Sie nicht registriert, dann schreiben Sie Ihre Erfahrungen bitte an leserbriefe@konsument.at oder bestellen ein KONSUMENT-Abo bzw. eine Online-Tageskarte, um in den Foren posten zu können.

 

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo