KONSUMENT.AT - Sonnenschutzmittel - Sonnenschutzmittel

Sonnenschutzmittel

Hauptfaktor Preis

Seite 4 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2000 veröffentlicht: 01.07.2000

Inhalt

Reaktionen bei empfindlicher Haut möglich

Im Allgemeinen sind die Inhaltsstoffe von Sonnenschutzmitteln unproblematisch für die Gesundheit. Sie erwiesen sich auch im Test als gut verträglich. Trotzdem kann es in Einzelfällen zu Hautreaktionen kommen. Ausgelöst werden Überempfindlichkeiten meistens durch Konservierungsmittel, Parfüms, Emulgatoren oder die chemischen Lichtschutzfilter. In der Tabelle sind diese Substanzen aufgelistet, Betroffene können für sie schädliche Stoffe vermeiden.

Sonnenmilch vor Sprays

Von sämtlichen Sonnenschutzmitteln ist Sonnenmilch am beliebtesten. Sprays locken vor allem mit bequemer Anwendung. Dieser angepriesene Vorteil war für unsere Tester jedoch nicht immer leicht erkennbar. Sprayen alleine reicht meistens nicht aus, man muss die Emulsion zusätzlich verreiben. Der Sprühstrahl ist oft ungleichmäßig, einmal landet zu viel, dann wiederum zu wenig auf der Haut, etliches geht daneben.

Werbeschmäh

Lichtschutzmittel speziell für Sportler werden damit beworben, nicht fettend und besonders wasser- und schweißbeständig zu sein. Tatsächlich bieten sie jedoch nicht mehr als andere Lichtschutzmittel. Auch andere Gele und Lotionen fetten wenig, und wasserbeständig sind alle nur in begrenztem Maße.