KONSUMENT.AT - Sonnenstudios - Beraten, aber nicht abgeraten

Sonnenstudios

Vieles bleibt im Dunkeln

Seite 4 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2004 veröffentlicht: 09.12.2003

Inhalt

Beraten, aber nicht abgeraten

Indes scheint nicht gewährleistet, ob eine solche Beratung auch in der Praxis gang und gäbe ist. „Konsument“ hat die Probe aufs Exempel gemacht und mit einer jungen Dame des Hauttyps 1 (bestätigt von einem Hautarzt), fünf zufällig ausgewählte Sonnenstudios für ein Erstgespräch aufgesucht: „Sonnenkönigin“, Wien 16; „Sun & Fun“, Wien 14; „Sun Company“, Wien 14; „Clima Jumbo Sun“, Wien 15; und „Sun Dreams“, Wien 16.

Alles verkauft

Fazit: Zumindest in diesen Betrieben wurde der Interessentin nicht von der künstlichen Sonne abgeraten, obwohl sie im Beratungsgespräch auch eine Sonnenallergie andeutete. Letztlich wurden ihr in allen Fällen Karten für die Sonnenbank und entsprechende Pflegeprodukte verkauft. In einem Studio wurden nicht einmal gegen tägliche Bestrahlung Einwände erhoben, in den anderen hätte sich unsere Testerin bis zu drei Mal wöchentlich „rösten“ lassen können. Dabei sollten selbst Menschen mit dunklem Teint höchstens zwei Mal pro Woche auf die Sonnenbank!

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen