Wohnen im Alter - Soziale Dienste

Hilfe für zu Hause

Seite 7 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2001 veröffentlicht: 01.04.2001

Inhalt

Checkliste Wohnungsadaptierung

Im Vordergrund stehen Sicherheit und Komfort.

Türen. Die Durchgangslichte sollte mindestens 90 Zentimeter betragen. Lassen sich die Türen leicht öffnen? Liegen die Griffe gut in der Hand?

Steckdosen. Gibt es genügend Steckdosen, in welcher Höhe sind sie angebracht, sind sie einfach zu erreichen? Eventuell Steckdose für Notruftelefon vorsehen.

Beleuchtung. In allen Räumen, insbesondere an Arbeitsplätzen, für gute Beleuchtung sorgen. Unmittelbar neben dem Bett Lampe mit eher gedämpftem Licht installieren.

Fußböden. Rutschsichere und pflegeleichte Bodenbeläge wählen, Gummimatten unter Teppiche legen. Hochflorteppiche sind bei Gehbehinderungen eine Erschwernis.
Türschwellen. Türstaffeln sind Stolperfallen, besser entfernen.
Vorkehrungen treffen, dass es nun nicht unter den Türen durchzieht. Kabelkanäle montieren, „Kabelsalate“ sind potenzielle Fallstricke.

Badewanne, Dusche. Sowohl in Badewanne als auch Dusche gehören rutschfeste Matten. Ein stabiler Hocker in der Dusche erleichtert die Körperpflege bei eingeschränktem Gehvermögen.

Haltegriffe, Handläufe. In Bad und WC Haltegriffe anbringen, bei Stiegen und einzelnen Stufen Handläufe montieren.

Bett. Das Bett sollte in jedem Fall frei zugänglich sein. Bettvorleger sind Stolperfallen. Falls Sie planen, ein neues Bett zu kaufen: Ein verstellbarer Lattenrost und eine verstellbare Betthöhe bedeuten Erleichterung im Pflegefall.

Telefon. Das Telefon sollte auch vom Bett aus erreichbar sein.

Möbel. Überflüssige Möbelstücke entfernen, das schafft mehr Bewegungsraum. Häufig Benötigtes in Kästen so aufbewahren, dass es ohne viel Bücken und Strecken bequem zu erreichen ist.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen

Kommentare

  • Aktualität?
    von Manuela Fuchs am 20.06.2016 um 10:58
    Dieser Artikel ist ja sehr aktuell. Den Schilling haben wir seit 2002 nicht mehr. Wenn man schon für den Zugang zahlt, hofft man doch, möglichst schnell an aktuelle Infos zu kommen. #megafail
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo