KONSUMENT.AT - Zahnbehandlung - Auweh - Herablassende Zahnärztin, machtlose Schlichtungsstelle

Zahnbehandlung - Auweh

Patienten berichten

Seite 10 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/2004 veröffentlicht: 16.09.2004

Inhalt

Herablassende Zahnärztin, machtlose Schlichtungsstelle

November 1995 bricht der Stift eines Stiftzahnes und der Zahn hat keinen Halt mehr. Die Zahnärztin Dr. L. spricht von einem seltenen technischen Fehler. Dass ich die Reparatur zahlen müsste, erwähnt sie nicht. Nach Erhalt der Rechnung retourniere ich diese. Im März 1997 ist der Stift so locker, dass der Ersatz wieder heraus fällt. Er wird in der Praxis neu einzementiert - gratis. Dezember 98 bricht der Stift wieder. Muss den Urlaub mit einer großen Lücke verbringen. Daraufhin hole ich mir alle Röntgenbilder aus der Ordination. Fr. Dr. L. hält es nicht der Mühe wert, mit mir zu reden.

Bittstellerin zwischen den Fronten

Schreibe dann an die Schlichtungsstelle der Wiener Ärztekammer, telefoniere und gehe auch persönlich hin. Frau K., mit der ich dort zu tun hatte, habe ich noch in äußerst unangenehmer Erinnerung. Sie war sehr herablassend und behandelte mich wie eine Bittstellerin. Der gerichtlich beeidete Sachverständige Dr. H. hat mich im Auftrag der Schlichtungsstelle untersucht und im Gegensatz zu Fr. K. sogar nett behandelt. Die Schlichtungsstelle erklärte mir auch, Fr. Dr. L. nicht erreicht zu haben.

Kaltschnäuziger Brief vom Anwalt

Als ich dort anrufe, war sie natürlich anwesend. Urteil der Schlichtungsstelle: „zahnmedizinische und zahntechnische Mängel“, „erhebliche Schwächen“, „Misserfolg [...] offenkundig“. „Die Schlichtungsstelle empfiehlt [...] eine Rückzahlung von 80 Prozent des bezahlten Honorares.“ Auch die Bundesschlichtungsstelle bestätigt den Vorschlag der Wiener Schlichtungsstelle. Fr. Dr. L. ignoriert den Vorschlag der Schlichtungsstelle und lässt über ihren Anwalt ausrichten, dass ich sie klagen müsste. Das mache ich dann doch nicht.

Anmerkung der Redaktion: Die herablassende Art von Fr. K. durften auch wir mehrfach erleben. - Mit dem Schiedsspruch und dem Gutachten der Schlichtungsstelle in der Tasche hätten Sie bei Gericht gute Chancen gehabt.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
3 Stimmen
Weiterlesen