Lebensmittel-Gütezeichen

Marken und Gütesiegel von A bis Z

Seite 39 von 105

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 06.08.2012, aktualisiert: 16.12.2013

Inhalt

EU-Bio-Siegel

EU-Bio-Siegel Gütezeichen

Vergabestelle

Europäische Kommission, Generaldirektion Landwirtschaft

Kriterien

Die Produkte entsprechen den EU-Bio-Verordnungen. Alle vorverpackten Biolebensmittel müssen seit 1.Juli 2010 mit diesem EU-Bio-Siegel gekennzeichnet sein (es gelten Übergangsregelungen). Weiters muss verpflichtend unmittelbar unter der Codenummer der Kontrollstelle die geografische Herkunft angegeben werden:

• „EU-Landwirtschaft“ – bei Erzeugung der landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe
(mind. 98 Prozent in der EU);
• „nicht-EU-Landwirtschaft“ – bei Erzeugung der landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe in Drittländern (nicht-EU);
• „EU-/nicht-EU-Landwirtschaft“ – bei Erzeugung der landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe in der EU und in Drittländern;
• „Österreichische Landwirtschaft“ – bei Erzeugung der landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe (mind. 98 Prozent in Österreich). Diese Bezeichnung ist analog auch für andere Länder möglich.

Kontrolle

Die Einhaltung der Kriterien wird gemäß den EU-Bio-Verordnungen mindestens einmal jährlich von einer zugelassenen unabhängigen Kontrollstelle überprüft.

Besonderer Anspruch

Produkte aus biologischer Landwirtschaft; artgerechte Tierhaltung.

Herkunft der Rohstoffe nachvollziehbar

Teilweise; gemäß Richtlinien

Externe Kontrollen durch eine Prüfanstalt

Ja

Inhalt
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo