Lebensmittel-Gütezeichen

Marken und Gütesiegel von A bis Z

Seite 49 von 105

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 06.08.2012, aktualisiert: 16.12.2013

Inhalt

Geschützte Ursprungsbezeichnung g.U. | Geschützte geografische Angabe g.g.A. | Garantiert traditionelle Spezialität g.t.S.

Geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.) Gütezeichen

Geschützte geografische Angaben (g.g.A.) Gütezeichen

Garantiert traditionelle Spezialität (g.t.S.) Gütezeichen

Diese Zeichen finden sich sowohl auf biologisch als auch auf konventionell produzierten Lebensmitteln.

Vergabestelle

Europäische Kommission

Kriterien

Grundlage für die geschützten Bezeichnungen sind EU-Verordnungen. Die geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.) garantiert, dass die Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung in einem bestimmten geografischen Gebiet nach einem festgelegten Verfahren erfolgt ist. Bei der geschützten geografischen Angabe (g.g.A.) muss mindestens eine der Produktionsstufen (Erzeugung, Verarbeitung oder Herstellung) im Herkunftsgebiet durchlaufen worden sein. Die garantiert traditionelle Spezialität (g.t.S.) weist eine traditionelle Herstellung, Verarbeitung oder Zusammensetzung auf.

Kontrolle

Vor der Zulassung erfolgen die Kontrollen auf nationaler und auf EU-Ebene. Danach werden regelmäßig Kontrollen von nationalen Behörden durchgeführt.

Besonderer Anspruch

Die Qualitätsanforderungen gehen über die gesetzlichen Anforderungen hinaus.

Herkunft der Rohstoffe nachvollziehbar

Teilweise; ja bei g.U., teilweise bei g.g.A., nein bei g.t.S.

Externe Kontrollen durch eine Prüfanstalt

Ja

Inhalt
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!