Lebensmittel-Gütezeichen

Marken und Gütesiegel von A bis Z

Seite 52 von 105

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 06.08.2012, aktualisiert: 16.12.2013

Inhalt

Gut so!

gut so! Gütezeichen
gut so! (mit schwarzem Rand) Gütezeichen

Hier handelt es sich um ein Qualitäts- und Herkunftszeichen.

Vergabestelle

fairea GmbH

Kriterien

Die Kriterien umfassen Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung, faire Bezahlung und bestimmte sensorische (geschmackliche) Eigenschaften. Zum Großteil gelten die EU-Bio-Verordnungen. Zutaten aus Entwicklungs- oder Schwellenländern müssen nach den Kriterien von Fairtrade zertifiziert sein. Bundesland oder Region der Produktverarbeitung sind verpflichtend am Logo angegeben. Beim Logo mit verstärkter Unterkante (rechts) stammen alle wertbestimmenden Rohstoffe aus dem angegebenen Gebiet.

Kontrolle

Staatlich anerkannte, unabhängige Kontrollstellen prüfen jährlich die Einhaltung der Kriterien. Dazu kommen zusätzlich stichprobenweise Kontrollen durch gut so! Neue Produkte müssen auch von einer Geschmacksjury zugelassen werden.

Besonderer Anspruch

Produkte aus integrierter Produktion. Die Qualitätsanforderungen gehen über die gesetzlichen Anforderungen hinaus, besonders artgerechte Tierhaltung. Bei entsprechend gekennzeichneten Waren: Produkte aus biologischer Landwirtschaft mit hohen Anforderungen. Fair gehandelte Produkte.

Herkunft der Rohstoffe nachvollziehbar

Ja; über die Homepage bzw. direkt beim Logo mit verstärkter Unterkante

Externe Kontrollen durch eine Prüfanstalt

Ja

Inhalt
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo