Handy: Tests, Netze, Know-how

Einstieg, Umstieg, Roaming, Testtabellen

Seite 1 von 20

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 30.01.2008, aktualisiert: 13.06.2019

Inhalt

Alle unsere Handy-Tests der letzten drei Jahre im Überblick. Außerdem: Worauf Sie beim Handykauf, bei der Tarifwahl und beim Anbieterwechsel achten sollten und welche Kostenfallen Sie im Ausland erwarten.

So testen wir Smartphones: Machen Sie sich selbst ein Bild!

Derzeit haben wir über 200 Handys (Stand 6/2019) in unserem Produktvergleich. Hier eine Auswahl der neuesten:

  • Gigaset - GS280
  • HONOR - 8A
  • Huawei - P Smart 2019
  • Huawei - Y7 2019
  • Huawei - P30 Pro (128 GB)
  • Huawei - P30
  • LG - K40
  • Motorola - Moto G7
  • Motorola - Moto G7 Plus
  • Motorola - Moto G7 Play
  • Nokia - 8.1
  • Nokia - 5.1 Plus
  • Oppo - Rx17 Pro
  • Oppo - RX17 Neo
  • Samsung - Galaxy A70
  • Samsung - Galaxy S10e
  • Samsung - Galaxy S10
  • Samsung - Galaxy S10+ (128 GB)
  • Samsung - Galaxy A50 (128 GB)
  • Sony - Xperia 10 Plus
  • Sony - Xperia 10
  • Xiaomi - Redmi Note 6 Pro
  • Xiaomi - Mi A2 Lite (64 GB)
  • Xiaomi - MI 9
  • Xiaomi - Redmi Note 7
  • ZTE - Blade L7A

Und hier die Smartphones aus dem Februar-Test:

  • Google - Pixel 3
  • Google - Pixel 3 XL
  • Honor - 8X
  • Huawei - Mate 20
  • Huawei - Mate 20 Lite
  • Huawei - Mate 20 Pro
  • Lenovo-Motorola - Moto E5 Play
  • Motorola - One
  • Nokia - 2.1
  • Nokia - 7.1
  • OnePlus - 6T
  • Samsung - Galaxy A7 (2018)
  • Samsung - Galaxy A9 (2018)
  • Samsung - Galaxy J4+
  • Samsung - Galaxy J6+
  • Sony - Xperia XZ3
  • Xiaomi - Mi 8
  • Xiaomi - Mi 8 lite
  • Xiaomi - Mi 8 pro
  • Xiaomi - Mi A2
  • Xiaomi - Pocophone F1
  • Xiaomi - Redmi 6a

Die getesteten Produkte vom Herbst 2018 (11/2018):

  • Apple - iPhone XR
  • Asus - Zenfone 5
  • BQ - Aquaris X2
  • BQ - Aquaris X2 Pro
  • Gigaset - GS370 plus
  • HTC - U12+
  • Huawei - P Smart+
  • Huawei - Y6 (2018)
  • Huawei - Y7 (2018)
  • Lenovo Motorola - Moto E5
  • Lenovo Motorola - Moto E5 Plus
  • LG - K11
  • OnePlus - 6
  • Samsung-  Galaxy A6
  • Samsung - Galaxy A6+
  • Samsung - Galaxy J4 (2018)
  • Samsung - Galaxy J6 (2018)
  • Samsung - Galaxy Note 9
  • Wiko - Jerry 3
  • Wiko - View 2

Hier sind unsere aktuellsten Artikel: Test: Smartphones 2/2019    Test: Smartphones 10/2018   , Test: Smartphones 7/2018 und Test: Smartphones 2/2018 .

Der österreichische Mobilfunkmarkt hat sich stark verändert. Auf eine sich über Jahre erstreckende Marktbereinigung folgte in jüngster Zeit eine Angebotserweiterung durch sogenannte virtuelle Provider, also solche, die sich in bestehende Netze einmieten, aber eigene Tarife anbieten. Die drei großen Mobilfunkanbieter (und die dazugehörigen Marken) in Österreich sind:

  • Drei/eety
  • Magenta Telekom (vormals: T-Mobile; die Marke tele.ring wird nur noch bis 2020 weitergeführt)
  • A1/bob/yesss!

Diese sind zugleich Netzbetreiber. Dazu kommen die erwähnten virtuellen Provider, wobei wir hier nur eine beispielhafte Auswahl nennen:

  • RedBull Mobile (A1-Netz)
  • educom (A1-Netz)
  • S-Budget Mobile (angeboten von Spar, Magenta-T-Netz)
  • HoT (angeboten von Hofer, Magenta-T-Netz)
  • Tchibo Mobil (Drei-Netz)
  • Spusu (Drei-Netz)

Mit der aktuellen Mobilfunk-Tariflandschaft in Österreich haben wir uns im Detail in einem eigenen Artikel auseinandergesetzt: www.konsument.at/mobilfunktarife022017. Bitte beachten Sie außerdem die neuen, für den EU-Raum gültigen Roaming-Regelungen: EU-Roamingregelung 6/2017 sowie die neuen Obergrenzen für Auslandstelefonate: www.konsument.at/telefongebuehren-neue-obergrenze

Tarifsenkungen dank Wettbewerb

Speziell der Markteintritt von HoT und in der Folge von Spusu hat wieder Bewegung in den Markt gebracht. Den im zweiten Halbjahr 2014 von den 3 großen Anbietern durchgeführten Tariferhöhungen, verbunden mit teils massiven Vertragseingriffen, folgte eine bis heute anhaltende Phase der Kampftarife, nicht nur hinsichtlich der Sprachminuten, sondern speziell auch hinsichtlich des inkludierten Datenvolumens.

Nun ist es bei manchen Tarifen auch möglich, nicht verbrauchte Freiminuten in den nächsten Monat mitzunehmen und Ähnliches mehr. Mehrere Anbieter haben mittlerweile auch bestehende Tarife auf LTE umgestellt oder das Datenvolumen aufgestockt, ohne die monatlichen Kosten zu erhöhen. Einige Anbieter haben allerdings auch schon wieder das Handtuch geworfen, wie etwa Saturn und Media Markt, oder sie wurden von Konkurrenten übernommen wie z.B. UPC von Drei.

So testen wir Smartphones

 

 

 

 

 

 

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Samsung Galaxy S9 , Samsung Galaxy S9+ , T-Mobile, A1, Drei, HoT, bob, Yesss, Samsung Galaxy S8+, Apple iPhone 8, Lenovo Moto G5, Samsung Galaxy J3, Huawei P9, Sony XZ1, Panasonic KX-TU329, Doro PhoneEasy 613, Emporia Flipbasic, Primo by Doro Primo 366, Swisstone BBM 625, Bea-fon Mobile SL470, Pearl/Simvalley Mobile XL-947, Telme X200, Alcatel Onetouch 2004G, Tiptel Ergophone 6230, Swisstone BBM 515, Amplicomms PowerTel M6700, Olympia Classic, Doro Liberto 825, Emporia Smart, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, HTC One M8S, Sony Xperia Z5, Sony Xperia Z5 Compact, Samsung Galaxy S5 Neo, Huawei Mate S, Motorola Moto X Style, Huawei GX8, LG Nexus 5X, LG G4s, OnePlus 2, Samsung Galaxy J5, Motorola Moto X Play, LG G4 Stylus, Motorola Moto G (3. Gen.), BQ Aquaris E5 4G, BQ M5, Alcatel OneTouch Go Play, BQ M4.5, Wileyfox Swift, Wiko Rainbow Up, Medion Live X6001, Samsung Galaxy Core Prime VE, Wiko Rainbow Lite, Alcatel OneTouch POP 3 (5), ZTE Blade L3, Samsung Galaxy Trend 2 Lite, Wiko Lenny 2, Wiko Sunset 2

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig. Warum zahlen?

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo