KONSUMENT.AT - Smartphones und Handys - Kurzbeschreibungen

Smartphones und Handys

Modelle mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Seite 3 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 10/2013 veröffentlicht: 25.09.2013

Inhalt

Kurzbeschreibungen

in alphabetischer Reihenfolge

Acer Liquid E1 Duo
Mitteklasse-Smartphone des Computerherstellers Acer. Gestestet unter Android 4.1.1. Das Gerät hebt sich nicht von der Masse ab, ist aber grundsätzlich keine schlechte Wahl. Bemängelt wurde allerdings die Qualtät der 5-MP-Kamera (wer darauf Wert legt, greift besser zum Modell Liquid E2) und der mitgelieferten Kopfhörer. Die auf der Rückseite eingebauten Lautsprecher liefern keine signifikant bessere Tonqualität als jene anderer Smartphones. Gute Menüführung, gute Offboard-GPS-Navigation. Unterstützt HSUPA. 1,38 GB interner Speicher. HD-Camcorder, aber schlechte Tonqualität bei Videoaufnahmen.

Acer Liquid E2 Duo
Mittelklasse-Smartphone des Computerherstellers Acer, getestet unter Android 4.2.1. Das Gerät ist nicht herausragend, kann aber für preisbewusste Konsumenten eine gute Wahl sein. Die 8-MP-Kamera ist deutlich besser als jene des Modelles Liquid E1. Musikfreunde sollten allerdings die mitgelieferten Kopfhörer ersetzen. Die auf der Rückseite eingebauten Lautsprecher liefern keine signifikant bessere Tonqualität als jene anderer Smartphones. Gute Menüführung. Unterstützt HSUPA. 1,64 GB interner Speicher. HD-Camcorder, aber schlechte Tonqualität bei Videoaufnahmen.

Alcatel 6030 d One Touch Idol
Ein Dual-SIM-Smartphone der Mittelklasse, getestet unter Android 4.1.1. Das Gerät ist grundsätzlich nicht schlecht, es gibt aber gewisse Einschränkungen, die es für potenzielle Käufer uninteressant machen können: So ist der Speicher nicht mittels SD-Karte erweiterbar. Die internen 13 GB lassen für den Normalgebrauch genügend Spielraum, sind aber nicht besonders üppig bemessen, denn Fotos, Videos, Musik und Apps brauchen viel Platz. Die Bildqualität der Kamera ist schlecht und die Akkuleistung nur durchschnittlich. Gut sind die mitgelieferten Kopfhörer, die Maximallautstärke übersteigt allerdings die 100 dB(A), die laut EU-Richtlinie zwecks Gehörschutz als Obergrenze für MP3-Player vorgesehen sind. Schwache Empfangsempfindlichkeit. Unterstützt HSUPA. Gute Menüführung. HD-Camcorder.


Alcatel 6010 d One Touch Star
Ein Dual-SIM-Smartphone der Mittelklasse mit deutlichen Schwächen, getestet unter Android 4.1.1. Nur einer der beiden SIM-Schächte kann für 3G-Verbindungen genutzt werden. Die Kameraqualität ist unterdurchschnittlich, ebenso die Akkukapazität. Die 3 Tasten (Softkeys) im Gehäuse sind ungünstig platziert und schlecht beleuchtet. Die Empfangsempfindlichkeit sinkt bei Berührung der unteren Geräterückseite. HD-Camcorder, allerdings mit schlechter Tonqualität bei der Aufnahme. Das Gerät unterstützt HSUPA. 2,34 GB interner Speicher.

Archos 50 Platinum
Dual-SIM-Smartphone der Mittelklasse mit ausgewogenem Preis-Leistungs-Verhältnis, getestet unter Android 4.1.2. Nur einer der beiden SIM-Schächte kann für 3G-Verbindungen genutzt werden. Gute Bedienung und Menüführung. Unterstützt HSUPA. Die Fotokamera befindet sich auf durchschnittlichem Niveau, die Bildqualität der HD-Videos ist allerdings mager, ebenso wie der Videoton bei der Aufnahme. Die mitgelieferten Kopfhörer sind klanglich unbefriedigend. Die Empfangsempfindlichkeit sinkt bei Berührung der unteren Geräterückseite. 1,41 GB interner Speicher.

BlackBerry Q10
Ein typischer, gut ausgestatteter BlackBerry mit vollständiger, angenehm zu bedienender Hardware-Tastatur plus Touchscreen, getestet unter dem aktuellen Betriebssystem BlackBerry 10 OS. Die Handhabung des Betriebssystems ist anfangs gewöhnungsbedürftig, aber logisch und komfortabel. Einzig der Touchscreen ist etwas zu klein für ausgiebiges Internetsurfen. Unterstützt LTE. Gute HD-Videoqualität (Bild und Ton), guter Klang des Musik-Players mit den mitgelieferten Kopfhörern. Die Maximallautstärke übersteigt allerdings 100 dB(A). 11,2 GB interner Speicher.

HTC One
Das neue Flaggschiff des taiwanesischen Herstellers, das ausstattungsmäßig in der Oberliga mitspielt. Getestet unter Android 4.1.2. Hochwertige Verarbeitung, untersützt LTE und HSUPA. Die auf der Vorderseite integrierten Stereolautsprecher klingen besser und lauter als bei der Konkurrenz. Die Hauptkamera hat lediglich 4 MP Auflösung, aber verbunden mit einem vergleichsweise großen Sensor. Diese Kombination ergibt bessere Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen ohne Blitzlicht, andererseits muss man Nachteile wie geringere Schärfe oder Kompressionsartefakte bei der Fotonachbearbeitung in Kauf nehmen. HD-Videos mit guter Bild- und Tonqualität. Gute Tonqualität des Musik-Players (mit mitgelieferten Kopfhörern). Gute Offboard-Navigationslösung. Sehr gute Displayqualität. Schwache Empfangsempfindlichkeit.

Huawei Ascend Mate
Das Ascend Mate ist ein sehr großes Smartphone und beinahe schon ein Tablet, getestet unter Android 4.1.2. Die Größe bringt natürlich deutliche Vorteile beim Surfen im Internet, die Handlichkeit und die Telefon-Basisfunktionen, wie das Telefonieren, wurden allerdings schlechter bewertet als bei einem herkömmlichen Smartphone. Konkret gesagt ist es fürs Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung kaum geeignet, insgesamt aber ein durchaus empfehlenswertes Gerät. Unterstützt HSUPA. Gute Akkuleistung, gute Offboard-Navigationslösung, gute Displayqualität und Menüführung. HD-Camcorder. 4,67 GB interner Speicher. Schlechte Tonqualität der mitgelieferten Kopfhörer.

Huawei Ascend P6
Ein Smartphone der Oberklasse, das problemlos mit der Konkurrenz mithält. Mit nur 7 mm ist es das dünnste bisher getestete Smartphone. Betriebssystem im Test: Android 4.2.2. Das Gerät hat eine 5-MP-Frontkamera und eine 8-MP-Hauptkamera. HSUPA-Unterstützung. Gute Akkuleistung, gute Offboard-Navigationslösung, gute Menüführung. HD-Camcorder. 4,81 GB interner Speicher. Ungünstig gelöst ist die Abdeckung der Kopfhörerbuchse, die auch zum Öffnen von Speicherkarten- und SD-Kartenschacht dient. Sie kann leicht verloren gehen. Schlechte Tonqualität der mitgelieferten Kopfhörer. Die Empfangsempfindlichkeit sinkt bei Berührung der unteren Geräterückseite.

Huawei Ascend W1
Ein Einsteiger-Smartphone mit Betriebssystem Windows Phone 8, das aber in vielen Bereichen überzeugt. Unterstützt HSUPA. Gute Akkuleistung. Guter Videoton, HD-Camcorder, gute Handhabung. 1, 87 GB interner Speicher. Die Empfangsempfindlichkeit sinkt bei Berührung der unteren Geräterückseite. Das Fehlen des Kompasses ist bei der Navigation von Nachteil.

Huawei Ascend Y201 Pro
Ein langsames und recht spärlich ausgestattetes Smartphone, das aber als preisgünstiges Einsteigergerät gute Dienste leistet. Getestet unter Android 4.0.3.
Abstriche machen muss man bei der Qualität von Display und Kamera, für gelegentliches Internetsurfen, den E-Mailversand sowie für soziale Netzwerke ist es aber brauchbar. Die Akkuleistung ist akzeptabel. Schwache Empfangsempfindlichkeit, keine mitgelieferten Kopfhörer, kein Kamerablitzlicht. 2,05 GB interner Speicher.

Huawei Ascend Y300
Ein durchschnittlich ausgestattetes Smartphone, dessen günstiger Preis es für Einsteiger attraktiv macht. Getestet unter Android 4.1.1. Die Testergebnisse sind meist durchschnittlich oder etwas darüber. Unterstützt HSUPA. Gute Empfangsempfindlichkeit, gute Menüführung. 5-MP-Kamera. 1,04 GB interner Speicher. Schlechte Klangqualität der mitgelieferten Kopfhörer. Das Fehlen des Kompasses ist bei der Navigation von Nachteil.

Huawei Ascend G510
Ein Smartphone der Mittelklasse zu einem günstigen Preis. Getestet unter Android 4.1.1. Die Menüstruktur ist weniger flexibel gestaltet als bei anderen Android-Geräten, aber trotzdem benutzerfreundlich und logisch. Das Display und der gut bedienbare Touchscreen sind gut für die Internetnutzung geeignet. Schlecht ist hingegen die Kameraqualität. Unterstützt HSUPA. Gute Empfangsempfindlichkeit. Schlechte Klangqualität der mitgelieferten Kopfhörer. 1,05 GB interner Speicher.

LG Maximo G/Optimus G
Ein überzeugendes Topmodell, das mit der Konkurrenz gleichauf liegt, auch wenn die 13-MP-Kamera nicht ganz mit jener des Samsung Galaxy 4S mithält. Getestet unter Android 4.1.2. Das Full-HD-Display des Optimus G ist ist eines der besten bisher getesteten. Das Gerät ist sehr schnell und unterstützt LTE. Gute Foto- und HD-Videoqualität, gute Klangqualität der mitgelieferten Kopfhörer, gute Offboard-Navigationslösung, gute Handhabung und Menüführung. 25 GB interner Speicher.

LG Optimus L3 II
Das Optimus L3 II ist zwar ein Smartphone (Android 4.1.2.), aber als solches kaum zu verwenden. Die Displayqualität ist ebenso schlecht wie jene von Kamera (3 MP) und Camcorder (Bild und Ton). Keine mitgelieferten Kopfhörer, kein Blitzlicht. Schlecht funktionierende Navigationslösung. Brauchbar hingegen die Basis-Telefonfunktionen.

LG Optimus L5 II
Ein Mittelklasse-Smartphone ohne allzu große Schwächen, aber insgesamt auch ohne überzeugende Ergebnisse. Getestet unter Android 4.1.2. Für gelegentliche Internet- und E-Mailnutzung ist das Gerät gut geeignet. Unterstützt HSUPA. Gute Menüführung. Gute Displayqualität. 5-MP-Kamera. 2,09 GB interner Speicher. Die Empfangsempfindlichkeit sinkt bei Berührung der unteren Geräterückseite. Magere Videotonqualität. Die mitgelieferten Kopfhörer sollte man bei Bedarf durch bessere ersetzen.

LG Optimus L7 II
Ein in den wichtigen Bereichen gut bewertetes Mittelklasse-Smartphone, getestet unter Android 4.1.2. Unterstützt HSUPA. Gute Akkuleistung. Gute Displayqualität, gute Menüführung. Die 8-MP-Kamera liefert durchschnittliche Fotos. Schlecht ist nur die Tonqualität bei Videoaufnahmen. 1,78 GB interner Speicher. Die mitgelieferten Kopfhörer sollte man bei Bedarf durch bessere ersetzen. Die Maximallautstärke übersteigt 100 dB(A).

Nokia 301
Ein Multimedia-Handy mit mehrfach belegter Telefontastatur unter dem proprietären Betriebssystem Series 40. Das Display ist recht klein, das Gerät ist aber für Basisanwendungen, wie das Telefonieren und fallweises Verfassen von SMS empfehlenswert. Das Handy ist handlich, die Bedienung und die Menüführung sind brauchbar. Auch wenn die Internetnutzung nicht vorrangig ist, unterstützt es sogar HSUPA. Schlechte Bildqualität der 3,2 MP-Kamera. Kein Blitzlicht vorhanden. 0,19 GB interner Speicher. Die Empfangsempfindlichkeit leidet bei Berührung der unteren Geräterückseite. Schlechte Bild- und Tonqualität der Videoaufnahmen. Schlechte Tonqualität des Musik Players bei Verwendung der mitglieferten Kopfhörer.

Nokia Lumia 520
Kleines, relativ mager ausgestattetes Windows Phone 8. 5-MP-Kamera ohne Blitzlicht. Die Displayauflösung ist nicht hoch, aber für die Gerätegröße in Ordnung. Gute Handhabung. Unterstützt HSUPA. Gute Empfangsempfindlichkeit. Softkeys unbeleuchtet. Kein Kompass. Die mitgelieferte Onboard-Navigation beinhaltet Österreich, Deutschland und die Schweiz. 7,22 GB interner Speicher.

Nokia Lumia 720
Handliches Windows Phone 8 mit besserer Ausstattung als das Modell Lumia 520. Die Kameraauflösung ist mit 6,1 GB eine Spur höher und ebenso die Bildqualität. Die vergleichsweise geringe Displayauflösung ist die gleiche wie beim Lumia 520. Unterstützt HSUPA. Gute Akkuleistung, gute Handhabung und Menüführung, gute Empfangsempfindlichkeit. Gute HD-Videoqualität. Gute Offboard-Navigationslösung. Die mitgelieferte Onboard-Navigation beinhaltet Österreich, Deutschland und die Schweiz. 7,28 GB interner Speicher. 2 Testmodelle wurden im Falltest ernsthaft beschädigt.

Nokia Lumia 925
Ein Smartphone der Oberklasse unter Windows Phone 8. Unterstützt LTE und HSUPA. Die Displayqualität und der Touchscreen sind sehr gut. Dessen Berührungsempfindlichkeit kann höher gestellt werden, sodass sogar eine Bedienung mit herkömmlichen Handschuhen möglich ist. Die Bildqualität der 8-MP-Kamera ist akzeptabel. Die Akkuleistung im Stand-by ist auf eher niedrigem Niveau, speziell im voreingestellten Bildschirmschoner-Modus, der schwierig zu deaktivieren ist. Gute Video- und Tonqualität der HD-Aufnahmen. Gute Onboard- und Offboard-Navigationslösungen. 14,6 GB interner Speicher. Gute Tonqualität der mitgelieferten Kopfhörer.

Samsung Galaxy Fame GT-S6810P
Kleines, handliches Smartphone auf Einsteigerniveau, getestet unter Android 4.1.2. Keine hervorstechenden Eigenschaften, aber auch keine gravierenden Schwächen, abgesehen von der mehr als 1 Sekunde dauernden Auslöseverzögerung der Kamera. Unterstützt HSUPA. Gute Empfangsempfindlichkeit. Gute Menüführung. Keine mitgelieferten Kopfhörer. 5-MP-Kamera. 1,62 GB interner Speicher.

Samsung Galaxy Mega i9205 4G
Wie der Name vermuten lässt, ist das Galaxy Mega (getestet unter Android 4.2.2.) ein sehr großes Smartphone bzw. eher ein Tablet. Das Gerät ist sehr gut ausgestattet und nicht zuletzt für die Internetnutzung sehr empfehlenswert. Auf der anderen Seite ist es einfach zu groß, um Telefonate ohne Freisprecheinrichtung zu führen. Deshalb wurden die grundlegenden Telefonfunktionen im Vergleich mit den herkömmlichen Smartphones schlechter bewertet. Das Gerät unterstützt LTE und HSUPA. Gute Akkuleistung. Gute HD-Videoqualität. Gute Displayqualität. Gute Menüführung. Gute Tonqualität der mitgelieferten Kopfhörer. Gute Offboard-Navigationslösung. 4,67 GB interner Speicher. Die Empfangsempfindlichkeit sinkt bei Berührung der unteren Geräterückseite.

Samsung Galaxy S4 mini LTE
Das Gerät ist eine verkleinerte Ausgabe des Galaxy S4, was allerdings auch eine weniger umfangreiche Ausstattung und in manchen Bereichen ein schlechteres Abschneiden im Test bedeutet. So reagiert etwa der Touchscreen schlechter als beim großen Modell, ist aber immer noch als gut einzustufen. Das unter Android 4.2.2 getestete S4 mini ist das bisher leichteste LTE-Smartphone auf dem Markt.

Samsung Galaxy S4 Zoom
Eine ungewöhnliche Kombination aus Smartphone und digitaler Kompaktkamera mit 16-MP-Sensor und Zoom-Optik mit Xenon-Blitzlicht. Dies bedingt allerdings ein deutlich dickeres Gehäuse (2,8 cm = das Dreifache des herkömmlichen Galaxy S4). Die Bewertung der Kamera hängt von den persönlichen Erwartungen ab. Verglichen mit den üblichen Smartphone-Kameras bietet sie deutlich mehr Flexibilität und ein Verhalten, das nahe an eine Digitalkamera herankommt. Verglichen mit dieser allerdings gibt es eine Reihe von Nachteilen, welche die Handhabung betreffen (unpräzise Einstellungen aufgrund fehlender Bedienelemente) als auch die Reaktion z.B. auf bewegte Objekte. Die Smartphonefunktionen sind mit den Ergebnissen des Galaxy S4 mini vergleichbar, also im Großen und Ganzen gut. Das Hauptproblem ist jedoch, dass das Gerät für ein Smartphone zu unhandlich und trotzdem kein vollwertiger Ersatz für eine Digitalkamera ist.

Samsung Galaxy Xcover 2
Ein Outdoor-Smartphone mit großem Display. Das Gerät ist sogar in der Lage, Unterwasserfotos aufzunehmen. Getestet unter Android 4.1.2. Die Displayqualität ist ausreichend, um eine komfortable Internetnutzung zu ermöglichen. Die Fotoqualität der 5-MP-Kamera ist durchschnittlich. HD-Videoaufnahmen mit guter Tonqualität möglich. 0,98 MB interner Speicher. Keine mitgelieferten Kopfhörer. Unterstützt HSUPA. Gute Akkuleistung. Gute Menüführung. Die Softkeys sind unbeleuchtet. Das Gerät ist an sich gut für die Outdoor-Navigation gerüstet, allerdings blieben die Navigationsergebnisse im Test hinter jenen der Modelle Galaxy S3 und S4 zurück.

Samsung Galaxy Young GT-S6310
Kleines, leichtgewichtiges Einsteigersmartphone mit magerer Ausstattung. Getestet unter Android 4.1.2. Die 3,2-MP-Kamera liefert unbefriedigende Bilder und Videos. Kamerablitz und Frontkamera sind nicht vorhanden. Das kleine Display mit geringer Auflösung ist nur für das fallweise Internetsurfen geeignet. Keine mitgelieferten Kopfhörer. 1,38 GB interner Speicher. Unterstützt HSUPA.

Sony Xperia E
Ein kleines, schwach ausgestattetes Smartphone, getestet unter Android 4.1.1. Die geringe Displayauflösung und das kleine Display machen es für eine häufige Internetnutzung ungeeignet. Der Touchscreen funktioniert aber gut. Das Gerät unterstützt HSUPA. Gute Menüführung. Unbefriedigende Qualität von Fotos und Videos (3-MP-Kamera). Kein Fotoblitz. Die Maximallautstärke übersteigt 100 dB(A). 2 GB interner Speicher.

Sony Xperia L
Kein Topmodell, aber ein gut funktionierndes Smartphone mit brauchbaren Testergebnissen, getestet unter Android 4.1.2. Unterstützt HSUPA. Gute Menüführung. Gute Foto- und HD-Videoqualität der 8-MP-Kamera, aber schlechter Videoton. Gute Offboard-Navigationslösung. Gute Displayqualität. 4,01 GB interner Speicher. Ein Gerät wurde beim Regentest schwer beschädigt.

Sony Xperia SP
Kein Topmodell, aber mit guten Testergebnissen bei den wichtigsten Kriterien. Getestet unter Android 4.1.2. Die 8-MP-Kamera liefert brauchbare Fotos und HD-Videos. Nur die Tonqualität der Videos ist unbefriedigend. Unterstützt HSUPA. Gute Akkuleistung. Gute Offboard-Navigationslösung. Gute Displayqualität.  5,37 GB interner Speicher. Ein Gerät wurde beim Regentest schwer beschädigt.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
95 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Ethik-Bewertung
    von REDAKTION am 04.10.2013 um 10:01

    Ethik- bzw. Nachhaltigkeitstests, die sowohl soziale als auch ökologische Kriterien umfassen, werden getrennt von den Tests der Produktqualität durchgeführt. Den letzten Ethik-Test über Hersteller von Smartphones haben wir in der Ausgabe 2/2011 veröffentlicht (zu finden auch unter EXTRAS Ethischer Konsum). Für Ende 2014 ist übrigens ein Ethik-Test über Tablets-Hersteller geplant.

    Lesen Sie auch:

    http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/MagazinArtikel/Detail&cid=318874937591

    Ihr KONSUMENT-Team

  • Apple iPhone 5S und 5C
    von REDAKTION am 04.10.2013 um 09:43

    Die aktuellen iPhone-Modelle waren zum Testzeitpunkt noch nirgends verfügbar und sind dies in Österreich derzeit noch immer nicht. Da es aber grundsätzlich möglich ist, iPhones im Ausland (z.B. in Deutschland) zu erwerben, finden Sie hier einen Kurztest mit den wichtigsten Details: Apple iPhone 5S und 5C

    Ihr KONSUMENT-Team

  • Ethikbewertung und Umwelteigenschaften fehlen
    von kurmy31 am 03.10.2013 um 13:27
    Normalerweise schätze ich "Konsument"-Tests dafür, dass auch über den Tellerrand des rein technischen hinaus blicken. Bei diesem Test fehlt mir leider sowohl eine ethische Bewertung der Hersteller, als auch eine Bewertung der Umwelteigenschaften der getesteten Geräte. Gut, immerhin der Punkt "Akku wechselbar" hat es in die Testtabelle geschafft.
  • Apple iPhone
    von GeHuNi am 26.09.2013 um 20:52
    Wieso wurde bei dem Test das aktuelle iPhone von Apple aussen vor gelassen? Immerhin hat es einen Marktanteil im niedrigen zweistelligen Bereich.