Smartphones

Alles neu

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 10/2014 veröffentlicht: 25.09.2014, aktualisiert: 24.10.2014

Inhalt

Test: Top-Smartphones sind nicht immer der Renner. Aber das Mittelfeld bietet brauchbare Geräte zu akzeptablen Preisen.

In unserem Test finden Sie folgende Smartphones:

  • Acer Liquid Z4
  • Alcatel OneTouch Pop C7
  • Apple iPhone 6 (64 GB)
  • Apple iPhone 6 plus (64 GB)
  • HTC Desire 310
  • HTC Desire 816
  • HTC One Mini 2
  • Huawei Ascend G6 4G
  • Huawei Ascend P7
  • LG G2 mini 4G
  • LG G3
  • LG L40
  • LG L65
  • LG L70
  • LG L90
  • Medion Life P5001
  • Motorola Moto G 4G
  • Motorola Moto E
  • Nokia 220
  • Nokia Asha 503
  • Nokia Lumia 630
  • Nokia Lumia 635
  • Nokia Lumia 930
  • Samsung Galaxy Ace Style
  • Samsung Galaxy K Zoom
  • Samsung Galaxy Note 3 neo
  • Samsung Galaxy Trend Plus
  • Sony Xperia E1
  • Sony Xperia M2
  • WIKO Darkfull
  • WIKO Darkmoon
  • WIKO Rainbow
  • WIKO Wax
  • ZTE Blade L2

Getestet wurden (u.a.): Konzept (Ergonomie, Bedienung, Handhabung und Haltbarkeit), Telefonieren (Verständlichkeit beim Sprechen und beim Hören), SMS (Nachrichten versenden, Speicherung, Darstellung auf dem Display), Kamera (Bildqualität, Autofokus, Vorfokus, optisches Zoom, eingebauter Blitz, Display), Musik und Video (Speicherkapazität, Anzahl der abspielbaren Formate, Handhabung, Ton- und Bildqualität, Datentransfer, Akkulaufzeit), E-Mail, Internet, Navigation, Synchronisation (Kontakte, Kalender und Termine). - Die detaillierten Ergebnisse und Werte finden Sie in unserer Testtabelle, die kompakte Darstellung in den Steckbriefen der nächsten Seiten.


Hier unser Testbericht: Glaubt man den großspurigen Ankündigungen der führenden Smartphone-Hersteller, dann tut die Welt nichts anderes, als 364 ­Tage im Jahr auf jenen Moment zu warten, an dem endlich das neueste Modell erscheint, das für die kommenden Wochen alle bisherigen in den Schatten stellt.

Übervoll mit Funktionen

Die Realität schaut freilich etwas anders aus. Immer weniger Konsumenten sind bereit, 600 bis 700 Euro für ein Top-Smartphone auszugeben, dessen Funktionsvielfalt ihre Bedürfnisse übersteigt und das ohne relevante Einschränkungen durch ein halb so teures Gerät ersetzt werden kann. Und wenn schon ein hochpreisiges Smartphone, dann liegt die Nutzungsdauer wenigstens bei zwei Jahren und nicht bei einem.

Die Hersteller bekommen das natürlich zu spüren, wie etwa Samsung, dessen Galaxy S5 zwar kein Ladenhüter ist, sich aber deutlich schlechter verkauft als die Vorgängermodelle. Was Samsung bisher noch gut über Wasser hält, ist die breite Palette an preisgünstigeren Modellen, die sich großer Nachfrage erfreuen.

Test: Preis und Leistung

Die hier in diesem Test präsentierte Auswahl an Smartphones greift neben den Neu­erscheinungen aus dem Spitzenfeld (Apple iPhone 6, Apple iPhone 6 plus, LG G3 und Nokia 930) auch günstigere Alternativen auf, die ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Gerade in diesem mittleren Bereich ist Samsung mit der Konkurrenz anderer Anbieter konfrontiert. Darunter befinden sich auch solche, die erst relativ kurz auf dem Markt mitmischen, wie Wiko oder Medion.

Android dominiert

Dominiert wird dieser Bereich weiterhin von Geräten mit dem Betriebssystem Android, nur die im Besitz von Microsoft befindliche Firma Nokia setzt ausschließlich auf Windows Phone und verabschiedet sich mit den Modellen 930 und 635 auch gleich vom traditionsreichen Markennamen, der in "Windows“ umgewandelt wird. Ob es damit leichter fallen wird, sich gegen die übermächtige Konkurrenz durchzusetzen, bleibt abzuwarten.

Lumia: grundsätzlich vielversprechend

Die Lumia-Reihe, die – wie man hört – unter anderer Bezeichnung fortgeführt werden soll, ist grundsätzlich vielversprechend, aber dem Windows-Betriebssystem fehlt es bisher an der entsprechenden Attraktivität. Die von ­Microsoft vorangetriebene Annäherung ­zwischen dem marktbeherrschenden PC-­Betriebssystem Windows und dem mobilen Betriebssystem Windows Phone soll dies – so das Ziel – eines Tages ändern.

Lesen Sie auch unser EXTRA zum Thema Handy/Smartphone

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
131 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Viele Produkte, große Tabellen
    von REDAKTION am 24.02.2015 um 10:38

    Sie haben Recht. Wir liefern immer mehr Modelle mit immer mehr Features, da kommt die Darstellung in Form von Tabellen schnell an ihre Grenzen. Wir arbeiten daran, das Instrument des Produktfinders (derzeit bei den TV-Geräten: http://www.konsument.at/produktfinder-tv ) auch auf die Handys zu übertragen.

    Ihr KONSUMENT-Team

  • Die Gesamttabelle ist so groß,
    von hwy2001 am 23.02.2015 um 00:28
    dass man sie beim besten Willen nicht überblicken kann.
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo