KONSUMENT.AT - Blumenerde - Zusammenfassung

Blumenerde

Nährstoffmangel

Seite 7 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2002 veröffentlicht: 19.07.2002

Inhalt

Keine Preisfrage. Zwischen Zusammensetzung und Preis gab es kaum einen Zusammenhang. Auch unter den Produkten, bei denen der Nährstoffgehalt passt, findet man teure ebenso wie billige.

Erde jährlich erneuern. Trotz Düngung verbraucht sich die Erde, Wasserverteilung und Luftzirkulation sind dann nicht mehr optimal. Schädlinge könnten sich einquartiert haben. Entsorgung der Erde am besten in der Biotonne.

Vorsicht beim Düngen. Zu wenig lässt Blätter genauso vergilben wie zu viel. Zu viel Dünger schädigt obendrein die Wurzeln, die Pflanze stirbt ab.

Torf darf nie austrocknen. Die lockere Torferde kann viel Wasser speichern. Ist sie aber einmal ausgetrocknet, rinnt Wasser nur mehr durch. Normale Blumenerde lässt sich mit einem Tauchbad noch retten.