KONSUMENT.AT - Espressomaschinen-Reparatur - Zusammenfassung

Espressomaschinen-Reparatur

Bitterer Beigeschmack

Seite 9 von 9

Konsument 8/2008 veröffentlicht: 09.07.2008

Inhalt

Espressomaschinen-Reparatur: Kompetent mit "Konsument"

  • Direkt abgeben. Gerät wenn möglich direkt bei der Servicestelle abgeben. Das spart Reparaturzeit und Versandkosten. Von einigen Herstellern wird eine Geräteabholung angeboten.
  • Kostenvoranschlag verlangen. Vermeidet unliebsame Überraschungen. Damit es schneller geht: telefonische Verständigung vereinbaren.
  • Rechnung hinterfragen. Bei Unklarheiten bei der Rechnung nachfragen. Ersatzteile, Arbeitszeit, Dauer (mit Angabe der kleinsten verrechneten Zeiteinheit), Fehler- und Reparaturbeschreibung sollten genau aufgelistet sein.
  • Regelmäßige Pflege. Das Reinigen von Gerät und Brüheinheit sowie das Ausführen der Reinigungs- und Entkalkungsprogramme verlängert die Lebensdauer und verringert die Reparaturkosten.
  • Hotline nutzen. Mit ein paar telefonischen Tipps lässt sich so manches Problem selber lösen.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
1 Stimme