KONSUMENT.AT - Geschirrspül-Tabs - Geschirrspül-Tabs

Geschirrspül-Tabs

Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4 ...

Seite 2 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2005 veröffentlicht: 14.10.2005

Inhalt

Sanft zu Glas

Nun hat die deutsche Stiftung Warentest erneut Geschirrspül-Tabs geprüft. Diesmal erzielten die 3-in-1-Produkte zwar bessere Resultate, dennoch haben fast alle nach wie vor Schwächen: Bei Calgonit Powerballs 3-in-1 ließ vor allem der Silberschutz aus. Im Test bildeten sich auf Silberbesteck dunkle Beläge, die sich nur durch mühseliges Polieren mit einem Spezialputzmittel wieder entfernen ließen. Andere Kombi-Tabs reinigten Silber schonender, manche sogar so schonend wie Solo-Tabs. Das kam auch Gläsern zugute. Nach Test-Abschluss wurde kaum Glaskorrosion in Form von Streifen oder Trübungen festgestellt.

Vorsicht bei aufgedrucktem Dekor

Aufpassen heißt es bei Geschirr mit aufgedrucktem Dekor. Letzteres verblasst mit der Zeit und kann sogar komplett verschwinden. Besonders stark wurden Aufglasur-Dekore von Adritt, Azor und von denk mit (alle 3-in-1) angegriffen. Falls Sie Geschirr mit Dekor besitzen: Sobald Sie die ersten Veränderungen bemerken, spülen Sie es besser nur noch mit der Hand.

Gut beim Reinigen

Angebrannte Milch, verkrustetes Faschiertes, Eigelb, Reisstärke, Haferflocken, Ränder von schwarzem Tee ... das Entfernen hartnäckiger Speisereste gelang mit sämtlichen Tabs gut bis durchschnittlich. Die 3-in-1-Tabs von dm waren vor allem beim Entfernen von Stärkeschmutz schwach.

Lange Lagerung schwächt Reinigungskraft

Wie gut ein Mittel reinigt, hängt von der Qualität der Tab-Komponenten ab: Enzyme rücken eiweiß- und stärkehaltigen Speiseresten zu Leibe, indem sie große wasserunlösliche Moleküle in kleinere wasserlösliche aufspalten. Diese können dann in der Geschirrspülmaschine weggespült werden. Wenn das nicht so gut klappt, sind die Enzyme entweder von vornherein qualitativ minderwertig, nicht hoch genug dosiert oder zu alt – zu lange gelagerte Tabs verlieren teilweise ihre Reinigungskraft.

Auch Bleichmitteln bekommt lange Lagerung nicht. Sie können dann Farbiges, wie zum Beispiel Lippenstift oder Tee, nicht mehr ganz entfernen. So geschehen bei Somat 3-in-1. Doch in diesem Fall lag das nicht an einer Überlagerung der Tabs, sondern an der nicht sonderlich gelungenen Feinabstimmung der Wirkstoffe: Die Komponenten für Glasschutz mindern die Wirksamkeit der Bleichmittel.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen