KONSUMENT.AT - Hausbrunnen - Hausbrunnen

Hausbrunnen

Im Brunnen vor dem Tore

Seite 3 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2000 veröffentlicht: 01.08.2000

Inhalt

Analysen und Lokalaugenschein

Diese setzt sich üblicherweise aus den folgenden Komponenten zusammen: Die chemisch-physikalische Analyse umfasst unter anderem die Bestimmung von Temperatur, pH-Wert, Gesamthärte, Nitrat, Nitrit, Ammonium und Eisen. Die bakteriologische Untersuchung beinhaltet den Nachweis der Gesamtanzahl der Bakterien und der Indikatorkeime Escherichia-coli, coliforme Bakterien und Enterokokken. Die Coli-Keimzahl lässt auf den Grad der Verunreinigung des Wassers durch menschliche oder tierische Fäkalien schließen. Es besteht die Möglichkeit, dass mit Fäkalien auch Krankheitskeime ausgeschieden werden.

Grundlegende Bedeutung kommt dem Lokalaugenschein zu. Dabei wird die Bauart des Brunnens geprüft, sein Zustand, seine Abdichtung, seine Versperrbarkeit, seine Entlüftung. Er muss von Düngerstätten, Jauchen-, Senk-, Sickergruben, Kläranlagen und dergleichen so weit entfernt sein, dass keine Gefahr einer Verunreinigung besteht. Bedeutung hat hier auch die Fließrichtung des Grundwassers.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen