KONSUMENT.AT - Hochdruckreiniger - Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger

Wasserwerfer mit Tücken

Seite 2 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/1999 veröffentlicht: 01.06.1999

Inhalt

Räder sind eine praktische Sache

Trotzdem ist Vorsicht angesagt, denn die Sache kann im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge gehen (siehe Kasten).
Neben dem Grundgerät, dem Hochdruckschlauch und dem Standardsprührohr ist in der Regel noch eine Schaumdüse (oder ein anderes Zubehör zur Reinigungsmittelzufuhr) Bestandteil der Grundausstattung. Die besser ausgestatteten und meist entsprechend teureren Geräte haben Drehstrahlrohre (zur Erzeugung eines rotierenden Wasserstrahls, der den Schmutz noch effektiver „wegfräsen“ soll), Autowaschbürsten (zum Teil rotierend), Räder für den leichteren Transport des fallweise mehr als 25 Kilogramm schweren Grundgerätes sowie Ablagefächer für die verschiedenen Düsen. Einige Hochdruckreiniger können auch Wasser aus dem Brunnen, dem Teich oder der Regentonne ansaugen.