Kompaktküchenmaschinen

Kleine Alleskönner

Seite 4 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2000 veröffentlicht: 01.05.2000

Inhalt

Beim Zwiebelreiben dagegen fabriziert eine Raspelscheibe auf gut österreichisch nichts als Gatsch. Hier kommt das Universalmesser zum Einsatz, das in der Regel gute Dienste leistet. Nur Bosch bietet eine so genannte Juliennescheibe, die mit einer Reihe kleiner Messer bestückt ist.

Universalmesser

Die Vielseitigkeit der Universalmesser ist erstaunlich, denn neben Zwiebeln zerkleinern sie auch Nüsse und sogar Fleisch, das nahe an Faschiertes herankommt. „Richtiges“ Faschiertes quillt nur aus dem (gesondert zu kaufenden) Fleischwolfaufsatz von Bosch. Ein Vorteil der Messer ist, dass Sie den Feinheitsgrad selbst bestimmen können. Was die Nüsse betrifft, so werden sie mit dem Messer gröber als mit der entsprechenden Reibscheibe von Bosch und Siemens. Nur diese Maschinen liefern feinste „Vanillekipferlqualität“. Günstig für geringe Mengen ist der zweite, kleinere Aufsatz beim Braun-Gerät.

Apropos geringe Mengen: Bei den Modellen von Philips, First Austria und Krups ist die Herstellung von Mayonnaise aus nur einem Ei nicht möglich, weil der Abstand zwischen den dafür verwendeten Messern oder Rührbesen und dem Topfboden zu groß ist.

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo