Komposthäcksler

Lautstarke Konkurrenz

Seite 2 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/1999 veröffentlicht: 01.09.1999

Inhalt

Alle neigen zu Verstopfung

Nichts scheint einfacher: oben die groben Äste hineingesteckt, unten rieseln handliche, kleine Schnipsel heraus – wie in einer Kaffeemühle. Doch so einfach geht es leider nicht. Die – relativ – preiswerten Häcksler für den Hausgebrauch sind abgespeckte Profigeräte: Sie sind viel schwächer und blockieren bei Überforderung; dann müssen sie mühsam von Hand entleert werden. Wunder sind also nicht zu erwarten, wie auch das Testergebnis deutlich belegt. Die Häckselleistung wurde bei allen elf Modellen als durchschnittlich bewertet. Alle neigen zu Verstopfung. Eine Vorbereitung von Ästen und Gestrüpp mit Gartenschere oder Säge ist zu empfehlen. Das Schnittgut bleibt stark durchwachsen.

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo