KONSUMENT.AT - Marktübersicht Dampfbügelstationen - Marktübersicht Dampfbügelstationen

Marktübersicht Dampfbügelstationen

Volldampf für große Wäsche?

Seite 4 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2004 veröffentlicht: 17.05.2004

Inhalt

Handhabung ausprobieren

Active Boards, vor allem solche mit integriertem Dampfdruckerzeuger, sind schwer. Wenn Sie keinen Raum zur Verfügung haben, in dem Sie das System aufgestellt lassen können, probieren Sie im Geschäft besser, ob Sie das Brett alleine aufstellen, zusammenklappen und einige Meter transportieren können. Nicht zuletzt brauchen Sie zum Aufbewahren eines Active Boards wesentlich mehr Stauraum als für ein normales Bügelbrett.

Selbst ausprobieren

Probieren sollten Sie auch, ob das Bügeleisen angenehm in der Hand liegt. Gerätevorführungen sind eine gute Entscheidungshilfe. Dabei können Sie auch gleich feststellen, wie Sie mit der Konstruktion des Dampfausstoß-Reglers zurechtkommen. Dieser wird bei manchen Geräten automatisch über den Griff bedient, bei anderen erfolgt der Dampfausstoß per Knopfdruck. Achten Sie darauf, ob sich dieser Knopf für längeres Bügeln mit Dampf fixieren lässt.

Tempo hängt vom Geschick ab

„Perfekte Bügelergebnisse in der halben Zeit“, mit dieser und ähnlichen Aussagen werden Dampfbügelstationen und Bügelsysteme beworben. Doch ob die Wäsche tatsächlich mit geringem Zeitaufwand perfekt wird, hängt wohl auch wesentlich vom Geschick desjenigen ab, der das Gerät bedient.

Oft reicht das Dampfbügeleisen

Wer wenig zu bügeln hat und nicht oft vertikal dämpfen möchte, findet mit einem guten (und bei weitem preisgünstigeren) Dampfbügeleisen das Auslangen. Und Sie werden feststellen: Auch das schwer zu bügelnde Leinen wird damit schön glatt.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
6 Stimmen
Weiterlesen