KONSUMENT.AT - Rasenmäher - Montage mit Hindernissen

Rasenmäher

Kein scharfer Schnitt

Seite 3 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2014 veröffentlicht: 22.05.2014

Inhalt

Montage mit Hindernissen

Vor dem ersten Schnitt steht bei den meisten Mähern die Montage an. Nur Sabo liefert sein Gerät fertig montiert aus. Die Modelle von Hellweg und Gardena, Einhell, Sabo, ­Viking und die beiden Wolf-Garten-Mäher lassen sich ohne Werkzeug zusammen­bauen. Nicht so der Obi-Mäher. Wer ihn kauft, bekommt viele Teile, viele Schrauben, nur nicht das erforderliche Werkzeug.

Mähgeräusch

Auch wenn Elektrorasenmäher leiser sind als Benziner, Krach machen sie trotzdem. Das Gardena-Modell fiel zusätzlich durch sein lautes Mähgeräusch auf: 92 Dezibel! So laut war im Test sonst nur der Blue Power von Wolf-Garten. In der subjektiven Beurteilung klang trotzdem der Wolf-Garten-Mäher deutlich weniger aufdringlich als das Gardena-Modell. Offensichtlich kommt es nicht nur auf die Anzahl der Dezibel an.

Tipp: Wenn Sie einen lauten Mäher haben und Sie ­Ihren Rasen oft und lange trimmen, dann sollten Sie bei der Arbeit am besten Ohrstöpsel oder einen Kapsel-Gehörschutz tragen. Sieht vielleicht nicht sexy aus, ist aber gut für Ihre Ohren.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
69 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • rasenmäher test, wolf
    von hufnaglalois am 09.07.2014 um 09:52
    Ich benutze Wolf Rasenmäher 2.40 E-1. im 2. Jahr lösen sich die Räder ( der Fixierring ist durchgerostet! ). Das Plastikgehäuse entfärbt sich ( wird fleckig-weiß ) und wird brüchig. Also im Praxistest eine glatte Null!. Der Wolf-Elektromäher den ich zuvor hatte gab im 5. Jahr mit Motorschaden auf -also kann ih von dieser Firma nur abraten. Dr Hufnagl, Gmunden