KONSUMENT.AT - Schadstoffe im Wohnbereich - Weitere Faktoren

Schadstoffe im Wohnbereich

Gesünder Wohnen

Seite 3 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2010 veröffentlicht: 23.08.2010

Inhalt

Welche Faktoren gibt es noch?

Licht und Farbe haben meiner Meinung nach erheblichen Einfluss auf die Gesundheit des Menschen. Sie werden allerdings bei Grundsatzentscheidungen wie z.B. dem Kauf einer Wohnung oder eines Hauses zu wenig berücksichtigt. Bei Neubauten wurden punkto Lichteinstrahlung in den letzten Jahrzehnten sehr große Fortschritte gemacht.

Durch die Vergrößerung von hochgedämmten Fensterflächen können wir Tageslicht verstärkt in unsere Häuser lassen und die physiologisch so wichtige Tageslichtnutzung deutlich erhöhen. Damit kompensieren wir zumindest teilweise den immer längeren Aufenthalt in Innenräumen.

Wo sehen Sie Möglichkeiten, im psychologischen und sozialen Bereich selbst etwas zu verändern?

Eine der wichtigsten Eigenschaften im psychologischen Bereich ist die Wärme eines Hauses, nicht im technischen Sinn gemeint und daher nicht am Thermometer abzulesen. Die Wärme des Hauses entsteht durch das Zusammenwirken von Bauweise, Einrichtung und Farben. Sie steht in enger Beziehung zur inneren Geborgenheit einer Wohnung.

Wärme kann ich z.B. durch farbliche Komponenten positiv gestalten. Ich kann aber auch durch die liebevolle Anordnung der Möbel oder kleiner Utensilien, wie Mitbringsel aus dem Urlaub, etwas verändern.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen