KONSUMENT.AT - Staubsauger - Zusammenfassung

Staubsauger

Die neuen Saubermänner

Seite 7 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 4/2012 veröffentlicht: 29.03.2012, aktualisiert: 24.02.2017

Inhalt

Staubsauger: Zusammenfassung

  • Box bringt‘s nicht. Anders als beim letzten Test (Staubsauger 4/2011) konnte diesmal ein Gerät mit Staubbox nicht überzeugen. Samsung landete nur unter "ferner liefen".
  • Trocken und nass. Mit dem Gerät von Thomas kann man trocken und nass saugen. Doch das Umrüsten ist mühsam. Auch als Staubsauger schnitt dieses Modell ziemlich schlecht ab.
  • Heinzelmännchen. Roboter sind nur für den groben Schmutz auf Hartböden geeignet. Gegen den Staub auf Teppichen hilft nur der Griff zum Bodenstaubsauger.
  • Akku statt Steckdose. Mit einem Akku-Handstaubsauger kommt man nur auf Polstern oder Möbeln weiter. Einen Bodenstaubsauger kann er lediglich in Notfällen ersetzen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
58 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Nilfisk- diesmal nicht
    von REDAKTION am 17.04.2012 um 15:11
    Bei allen unseren Tests versuchen wir, jene Marken und Produkte auszuwählen, die zum Zeitpunkt der Untersuchung von den Konsumenten am meisten nachgefragt werden. Nur so lässt sich eine größtmögliche Marktabdeckung erreichen. Nilfisk hatten wir zuletzt 2008 im Test (KONSUMENT 4/2008). Er gehörte neben Miele und AEG-Elektrolux zu den besten Saugern im Test. Ihr KONSUMENT-Redaktionsteam
  • Nilfisk?!?
    von P.S. am 01.04.2012 um 16:31
    Soweit ich mich erinnern war bei den diversen Staubsauger-Tests noch nie die Marke Nilfisk vertreten, auch nicht im letzten Konsument-Test vor ca. einem Jahr. Meiner Erfahrung nach gehören diese jedoch zu den besten, sowohl was die Saugleistung als auch die Lebensdauer betrifft. Mich würde interessieren wie diese im Vergleich abschneiden. Wird die Marke Nilfisk ignoriert, oder habe ich etwas übersehen?