Waschmaschinen

Billige Kompromisse

Seite 3 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/2003 veröffentlicht: 17.09.2003, aktualisiert: 02.10.2003

Inhalt

Auch ein Kurzprogramm sollten selbst Billigwaschmaschinen aufweisen. Diese Funktion ist für leicht verschmutzte Wäsche gedacht. Dieses Feature haben ebenfalls nicht alle Geräte, kein einziges Gerät aus dem Testfeld hat beide Funktionen (Energiespar- und Kurzprogramm). In der Ausstattung trennt sich die Spreu vom Weizen, das heißt: die billigeren von den teureren. So ist bei Geräten ab 500 Euro das Woll-Handwäsche-Programm bereits Standard. Von den sieben Geräten unseres Tests hatten es nur vier (Elin, Candy , Indesit, Beko).

Besonders wichtig für Allergiker und Menschen mit empfindlicher Haut ist, dass ein zusätzlicher Spülgang programmiert werden kann. Das lassen nur zwei Geräte zu (Eurotech und Candy). Teure Modelle erkennen zum Teil die Notwendigkeit eines zusätzlichen Spülganges von selbst (durch Schaumbildung oder Wassertrübung). „Billigsdorfer“ können dies nicht.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
25 Stimmen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo